Polizei, Kriminalität

In den Brunnen geschubst

09.10.2017 - 11:17:24

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / In den Brunnen geschubst

Lüdenscheid - Am 06.10.2017, gegen 22:30 Uhr, wurde ein 46-jähriger Lüdenscheider von mehreren unbekannten Tätern bedrängt und beleidigt. Der Mann hielt sich am Sternplatz in Höhe des dortigen Brunnens auf. Ein jugendlicher Täter aus der Gruppe schlug dem Geschädigten mehrfach in den Bauch und schubste ihn anschließend in den Brunnen. Danach flüchtete die Gruppe (6-7 Jugendliche) in Richtung Altenaer Straße. Eine genaue Personenbeschreibung liegt der Polizei bisher nicht vor. Der Geschädigte wurde leicht verletzt.

Sachdienliche Hinweise an die Polizei Lüdenscheid unter 02351-9099-0.

OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!