Polizei, Kriminalität

Hund überfahren: Polizei sucht Fahrerin und Zeugen

08.03.2017 - 15:01:29

Polizei Aachen / Hund überfahren: Polizei sucht Fahrerin und Zeugen

Alsdorf - Die Beamten des Unfall-Kommissariats der Aachener Polizei suchen die Fahrerin eines weißen Opel Corsa D und Zeugen eines Verkehrsunfalls.

Am Dienstag, um 12.15 Uhr, ist ein Chihuahua an der Kreuzung Kurt-Koblitz-Ring/Weinstraße nach Angaben des Hundebesitzers von jenem weißen Opel Corsa überfahren worden. Der 37-jährige Familienvater hatte mit einem Kinderwagen, seinem 10-jährigen Sohn, der mit dem Fahrrad ein paar Meter voraus fuhr und einem Chihuahua, der wiederum etwa einen Meter hinter dem Mann an der Leine ging, den Fußgängerüberweg fast überquert, als der weiße Opel Corsa von der Weinstraße nach rechts in den Kurt-Koblitz-Ring abbog. Dabei überfuhr der Pkw den Hund. Der Wagen fuhr weiter, hielt aber nach etwa 50 bis 60 Metern. Eine Frau stieg aus und schaute Richtung Unfallstelle zurück. Sie setzte sich aber dann wieder ins Auto und fuhr weiter.

Ein anderer Autofahrer hielt sofort an und fuhr den Hundebesitzer zu einem Tierarzt. Der Hund war aber bereits tot.

Die Autofahrerin und Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 0241 - 9577 42101 in Verbindung zu setzen. (pk)

OTS: Polizei Aachen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211 Fax: 0241 / 9577 - 21205

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!