Polizei, Kriminalität

Hund sorgt für Gefahr auf Autobahn

24.04.2017 - 14:16:38

Polizeidirektion Ratzeburg / Hund sorgt für Gefahr auf Autobahn

Ratzeburg - Am Sonntag, 23.04.2017, gegen 14.45 Uhr, kam es auf der BAB 24, Höhe Witzhave, zu Verkehrsgefährdungen durch einen entlaufenen Hund.

Ein 52-jähriger Mann aus Brandenburg hatte sich einen Hund der Rasse "Shar- Pei" aus einem Tierheim in Stade geholt und befand sich mit seinem Pkw auf der BAB 24 auf dem Weg nach Hause. In Höhe der Ortschaft Witzhave legte er eine kurze Pause ein. Hier nutzte der Hund offenbar eine Unachtsamkeit seines Herrchens und er lief auf direktem Weg an der Anschlussstelle Witzhave auf die BAB 24. Verkehrsteilnehmer mussten ausweichen, um den Hund nicht zu überfahren. Der Hundehalter versuchte zunächst selber den entlaufenen Hund wieder einzufangen, nachdem dieses misslang eilten zwei Funkstreifenwagen des Polizeiautobahn- und Bezirksrevieres Ratzeburg und der Polizei Trittau dem Mann zu Hilfe.

Alle Versuche das verängstigte Tier bei teilweiser Sperrung des Fahrzeugverkehres auf der BAB 24 einzufangen misslangen zunächst. Schließlich konnte der Hund auf eine Wiese getrieben werden. Glücklicherweise kam schlussendlich niemand zu Schaden. Die Polizeiprüft, ob die Kosten für den polizeilichen Einsatzes, der über eine Stunde andauerte, dem Hundehalter in Rechnung gestellt wird. Durch die Sperrungen kam es zu kurzfristigen Staubildungen in beide Richtungen der Autobahn.

OTS: Polizeidirektion Ratzeburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43735 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43735.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg PD Ratzeburg, Pressestelle Torsten Gronau Telefon: 04541-809 2021

@ presseportal.de