Polizei, Kriminalität

HL-St.

26.09.2017 - 16:41:41

Polizeidirektion Lübeck / HL-St. Jürgen / Mit stark überhöhter .... Jürgen / Mit stark überhöhter Geschwindigkeit gegen die Mauer - schwerer Verkehrsunfall in Lübeck St.

Lübeck - Am Montagabend (25. September 2017) ereignete sich in Lübeck St. Jürgen ein schwerer Verkehrsunfall. Ersten Erkenntnissen nach kam dabei ein Mercedes aufgrund stark überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Steinmauer. Ein 15-jähriger Jugendlicher wurde schwer verletzt.

Mit dem Notruf "...Ein PKW komplett zerrissen, der Fahrer muss verletzt sein!" wurde die Polizei am Montagabend kurz nach 18.00 Uhr über einen schweren Verkehrsunfall in Lübeck St. Jürgen in Kenntnis gesetzt. Im Kaninchenborn konnten die alarmierten Beamten des 4. Polizeireviers daraufhin einen stark beschädigten Mercedes feststellen. In unmittelbarer Nähe befand sich eine eingestürzte Mauer, dahinter ein beschädigter Audi. Ein 15-jähriger Jugendlicher wurde bereits auf der Fahrbahn neben dem Mercedes von Mitarbeitern des Rettungsdienstes versorgt. Nach derzeitigen Erkenntnissen soll der Mercedes gegen 18.00 Uhr kurz vor dem Unfall viel zu schnell durch die Straße Kaninchenborn geführt worden sein. Als der Fahrer das Cabrio von der Geniner Straße kommend in Richtung Borsigstraße lenkte, kam er aufgrund der offensichtlich stark überhöhten Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab, fuhr über den Gehweg und prallte gegen eine Steinmauer. Die Mauer und das darauf verbaute Metallgeländer stürzten ein und beschädigten einen dahinter stehenden silbernen Audi. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes zurück auf die Fahrbahn geschleudert und blieb dort stark beschädigt stehen. Der neben dem Fahrzeug verletzt angetroffene 15-jährige musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf circa 25.000 Euro. Ob der 15-Jährige auch der Fahrer des Mercedes war, ist Teil der weiter andauernden Ermittlungen. Es besteht unter anderem der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie der unbefugten Ingebrauchnahme eines Kraftfahrzeugs.

OTS: Polizeidirektion Lübeck newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43738 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43738.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck Stabsstelle / Öffentlichkeitsarbeit Ulli Fritz Gerlach - Pressesprecher - Telefon: 0451 / 131- 2004/ -2015( mit AB) Fax: 0451 / 131 ? 2019 E-Mail: Pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!