Polizei, Kriminalität

HL-St.

10.07.2017 - 15:06:40

Polizeidirektion Lübeck / HL-St. Lorenz Nord / Motorradunfall in ...

Lübeck - Sonntagmittag (09. Juli 2017) ereignete sich in Lübeck St. Lorenz ein schwerer Verkehrsunfall. Ersten Erkenntnissen nach prallten der Fahrer und die Sozia eines Motorrades in der Schönböckener Straße gegen einen abbiegenden VW Touran. Dabei zogen sich die Nutzer des Krades schwere Verletzungen zu. Die Beamten des 2. Polizeireviers haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Gegen 12:55 Uhr befuhr ein 48-jähriger Mann mit seinem VW Touran die Schönböckener Straße stadtauswärts. Er wollte im weiteren Verlauf nach links in die Beethovenstraße abbiegen. Zu diesem Zeitpunkt kam ihm aus Richtung Steinrade ein mit zwei Personen besetztes Motorrad entgegen. Dennoch fuhr der Lübecker zum Abbiegen in den Kreuzungsbereich ein. Der 17-jährige Kradfahrer konnte nicht mehr rechtzeig bremsen und prallte seitlich auf den Touran. Bedingt durch die Wucht des Aufpralls wurden er und seine 16-jährige Sozia vom Krad geschleudert und blieben auf der Fahrbahn liegen. Beide zogen sich hierbei schwere Verletzungen zu. Der junge Lübecker und seine Mitfahrerin aus Ostholstein mussten in ein Krankenhaus gebracht. werden. Lebensgefahr besteht nach derzeitigem Sachstand jedoch nicht. Der Fahrer des Tourans blieb unverletzt. An den nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von circa 13.000 Euro.

Die Beamten des 2. Polizeireviers Lübeck haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht, die insbesondere Angaben zur Ampelschaltung während des Unfalls im Kreuzungsbereich Beethovenstraße/ Schönböckener Straße machen können. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 0451/ 131-0 entgegen genommen.

OTS: Polizeidirektion Lübeck newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43738 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43738.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck Stabsstelle / Öffentlichkeitsarbeit Ulli Fritz Gerlach - Pressesprecher - Telefon: 0451 / 131- 2004/ -2015( mit AB) Fax: 0451 / 131 ? 2019 E-Mail: Pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

@ presseportal.de