Polizei, Kriminalität

HL-Kücknitz / im Morast steckengeblieben

29.12.2016 - 14:40:39

Polizeidirektion Lübeck / HL-Kücknitz / im Morast steckengeblieben

Lübeck - Ein eher ungewöhnlicher Einsatz am 2. Weihnachtstag. Am vergangenen Montag (26.12.) mussten Polizei und Feuerwehr vier Kinder und einem Ziegenbock aus ihrer Notlage befreien.

Gegen 12.30 Uhr zog die Karawane im Bereich Hirtenbergweg in Richtung Bauspielplatz Roter Hahn. Dabei nutzen die vier Kinder und ihr Ziegenbock eine vermeintliche Abkürzung über ein Kiesgrubengelände. Dort hatten sich Wasser und Kies zu einer morastigen, treibsandähnlichen Masse gebildet, so dass zwei der Kinder und ihr Ziegenbock in der Matsche steckenblieben und sich nicht mehr selbst befreien konnten.

Die herbeigerufene Polizei und Berufsfeuerwehr konnten gemeinschaftlich alle Beteiligten unversehrt aus dem Morast befreien und die Karawane zog weiter des Weges.

OTS: Polizeidirektion Lübeck newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43738 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43738.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck Pressestelle Stefan Muhtz Telefon: 0451-131-2015 Fax: 0451-131-2019 E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

@ presseportal.de