Obs, Polizei

Herne / Alt und jung! - Wer kennt diese beiden Spielhallenräuber?

16.12.2016 - 13:30:43

Polizei Bochum / Herne / Alt und jung! - Wer kennt diese beiden ...

Herne - Wie bereits berichtet kam es am 2. August (Dienstag), gegen 1.00 Uhr, sowie am 5. Oktober (Mittwoch), gegen 08.20 Uhr, in Herne zu zwei bewaffneten Raubüberfällen auf Spielhallen.

Die Tatorte lagen an der Dorstener Straße 449 in Crange sowie an der Hauptstraße 217 in Wanne.

Bei der Tat in Wanne bedrohten ein älterer und ein jüngerer Mann die Angestellte mit einem Messer und forderten die Herausgabe des Bargeldes, mit dem sie anschließend flüchteten.

Bei der Auswertung der Videoaufnahmen stellten die Ermittler aus dem Bochumer Raubkommissariat KK 13 fest, dass der jüngere der beiden Kriminellen auch den Überfall in Crange begangen hat. Auch hier wurde eine Angestellte mit einem Messer bedroht.

Der Mann, der an beiden Überfällen beteiligt war, sprach akzentfreies Deutsch, ist ca. 30 bis 40 Jahre alt, mindestens 180 cm groß, hat eine kräftige unsportliche Figur, dunkelblonde Haare, eine auffällige Hinterkopfglatze und trug eine dunkle Baseballkappe mit einem hellen Emblem vorne links.

Der ältere Kriminelle, Mittäter in Wanne, ist ca. 60 Jahre alt, nur ca. 165 cm groß, hager, hat weiße kurze Haare und trug eine Baseballkappe mit auffälligen Nähten sowie einem wappenähnlichen Emblem im vorderen Bereich. Er unterhielt sich mit seinem kriminellen Begleiter in polnischer oder russischer Sprache.

Mit einem richterlichen Beschluss sind die Fotos der Spielhallenräuber nun zur Veröffentlichung in den Medien freigegeben worden.

Das KK 13 bittet unter der Rufnummer 0234 / 909-4135 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) um Hinweise.

OTS: Polizei Bochum newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11530 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11530.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum Pressestelle Volker Schütte Telefon: 0234-909 1023 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://www.polizei.nrw.de/bochum/

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!