Polizei, Kriminalität

(HDH, GP, UL) Raser im Visier / Mit viel zu hoher Geschwindigkeit waren Autofahrer am Montag im Bereich des Polizeipräsidiums Ulm unterwegs.

04.04.2017 - 16:46:27

Polizeipräsidium Ulm / Raser im Visier / Mit viel ...

Ulm - Nicht nur innerhalb sondern auch außerhalb von geschlossenen Ortschaften maßen die Beamten am Montag die Geschwindigkeit der Autofahrer. Auf der A8 bei Gruibingen stellten die Beamten zwischen 11.15 und 15 Uhr zwölf Temposünder. Der schnellste von ihnen war mit 194 km/h bei erlaubten 120 km/h unterwegs. Ihn erwartet nun ein mehrmonatiges Fahrverbot. Auch die anderen Pkw-Lenker erwartet ein mindestens einmonatiges Fahrverbot, Punkte in Flensburg und eine Geldstrafe. Sie fuhren zwischen 161 km/ h und 190 km/h. In Heidenheim war ein VW-Fahrer gegen 17 Uhr in der Zanger Straße mit 93 km/h unterwegs, obwohl nur 60 km/h erlaubt waren. Auch ihn erwartet ein Fahrverbot, Punkte und eine Geldstrafe. Bei Steinheim maßen die Polizisten die Geschwindigkeit der Autofahrer, die in Richtung Sontheim unterwegs waren. Hier stellten sie gegen 11 Uhr einen VW-Fahrer fest, der bei erlaubten 60 km/h mit 115 km/h unterwegs war. Auf der B 311 stellten die Beamten zwischen 10 und 12 Uhr ebenfalls mehrere Temposünder fest. Der schnellste war mit 115 km/h bei erlaubten 80 km/ h unterwegs. Den BMW-Fahrer erwartet nun eine Geldbuße und Punkte in Flensburg. Auch die anderen drei Raser müssen dieser Sanktion rechnen. Sie waren mit 103 km/ h Stunde unterwegs.

Überhöhte Geschwindigkeit ist eine der Hauptunfallursachen schwerer Verkehrsunfälle. Die Polizei reagiert daher weiterhin mit intensiven Geschwindigkeitskontrollen und konsequenter Ahndung.

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!