Polizei, Kriminalität

(HDH) Gerstetten - Mutter und Sohn verletzt / Am Montag stießen zwei Autos in Gerstetten zusammen.

21.02.2017 - 14:01:34

Polizeipräsidium Ulm / Gerstetten - Mutter und Sohn ...

Ulm - Die 38-Jährige fuhr gegen 13.30 Uhr in der Adalbert-Stifter-Straße. Mit in ihrem VW saß ihr 6-jähriger Sohn. Beim Einbiegen in die Friedrichstraße übersah sie eine Opel. Der kam von links und hatte Vorfahrt. Die Autos stießen auf der Kreuzung zusammen. Die 38-Jährige und ihr Sohn wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in eine Klinik. Der 77-jährige Fahrer des Opel blieb unverletzt. Der Schaden an den Autos betrug etwa 6.000 Euro. Die Polizei Giengen nahm den Unfall auf und ermittelt nun gegen die 38-Jährige.

Hinweis der Polizei: Halten Sie sich an die geltenden Vorfahrtsregeln und gewähren Sie diese Rechte anderen. An unübersichtlichen Kreuzungen sollten Sie sich vorsichtig hineintasten, bis Sie den kompletten Bereich überblicken können. Beachten Sie: Gravierende Vorfahrtsfehler können zu schweren Folgen führen und deshalb den Entzug der Fahrerlaubnis nach sich ziehen! Damit alle sicher ankommen, erhalten Sie weitere Informationen online unter www.gib-acht-im-verkehr.de.

++++0318998

Wolfram Bosch, Pressestellen, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!