Polizei, Kriminalität

Haren - A 31 nach Abschluss der Bergungsarbeiten wieder frei

19.07.2017 - 12:01:38

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim / Haren - A 31 ...

Haren - Die Sperrung der Autobahn A 31 ab Anschlussstelle Haren in Richtung Oberhausen ist wieder aufgehoben. Nach einem Unfall zwischen einem Tanklastzug und einem Pferdetransporter war die Fahrbahn in Richtung Süden ab 04.55 Uhr voll gesperrt. Wie bereits gemeldet, fuhr ein leerer Tanklastzug auf ein vor ihm fahrenden Pferdetransporter (nicht Wohnmobil) auf. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei befuhr ein 49-jähriger Lkw-Fahrer aus Papenburg mit dem leeren Tanklastzug (Ladung ansonsten Kraftstoff) die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Haren und Wesuwe in Richtung Süden. Eine vor ihm fahrende 34-jährige Italienerin aus Torino war mit einem Pferdetransporter, in dem sich vorne ein Wohnbereich befindet, auf dem Hauptfahrstreifen mit sehr langsamer Geschwindigkeit unterwegs. Dieses erkannte der Fahrer des Sattelzuges zu spät und fuhr auf. Durch die Kollision kippte der Pferdetransporter auf die Seite, prallte gegen die Mittelschutzplanke und blieb auf dem Überholfahrstreifen liegen. Der Sattelzug streifte die Seitenschutzplanke und kam auf dem Seitenstreifen zum Stillstand. Dabei wurde der Tank der Zugmaschine aufgerissen und Dieselkraftstoff lief aus. Die Fahrerin des Pferdetransporters wurde bei dem Unfall verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Autobahn in Richtung Süden musste zwischen Haren und Wesuwe voll gesperrt werden, der Verkehr wurde ab Anschlussstelle Haren umgeleitet. Diese Sperrung wurde gegen 09.30 Uhr aufgehoben.

OTS: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104234 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104234.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Achim van Remmerden Telefon: 0591 / 87-104 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de

Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

@ presseportal.de