Polizei, Kriminalität

Großangelegte Vermisstensuche an der Wohlenberger Wiek

05.08.2017 - 12:21:29

Polizeipräsidium Rostock / Großangelegte Vermisstensuche an der ...

Grevesmühlen - In den frühen Morgenstunden des 05.08.2017 fand ein Spaziergänger am Strand der Wohlenberger Wiek Kleidung und Ausweisdokumente eines 19-jährigen Jugendlichen in einem Strandkorb. Durch den Spaziergänger und die alarmierten Einsatzkräfte der Polizei musste aufgrund der Gesamtumstände von einem Unglücksfall ausgegangen werden.

Die sofort eingeleiteten Suchmaßnahmen mit Unterstützung der Feuerwehren Klütz, Boltenhagen, der Wasserrettung der DLRG, einem Fährtenhund der Polizei, der Wasserschutzpolizei sowie einem Polizeihubschrauber führten bisher nicht zum Auffinden des 19-Jährigen. Die Kriminalpolizei hat jetzt die Ermittlungen in diesem Vermisstenfall übernommen. Bei dem Vermissten handelt es ich um einen 19-Jährigen aus Niedersachsen (183 cm groß, korpulente Gestalt, braune Haare).

Zwischenzeitlich wurden die Suchmaßnahmen im Bereich der Wohlenberger Wiek ergebnislos abgebrochen. Die Ermittlungen der Polizei dauern weiter an. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier in Grevesmühlen unter der Tel. Nr. 03881/7200 entgegen.

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Bernd Husen, Polizeihauptkommissar Polizeirevier Grevesmühlen

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle PHKin Isabel Wenzel Telefon: 038208/888-2040 Fax: 038208/888-2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208/888-2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de