Polizei, Kriminalität

(GP) Rechberghausen - Schon wieder im Rausch / Zum wiederholten Mal hat die Polizei am Sonntag einen berauschten Mann aus dem Verkehr gezogen.

29.08.2016 - 15:10:47

Polizeipräsidium Ulm / Rechberghausen - Schon wieder im ...

Ulm - Sein Auto fiel gegen 22.45 Uhr einer Polizeistreife auf. Der Wagen fuhr erkennbar zu schnell durch die Bahnhofstraße in Rechberghausen. Die Polizisten hielten den VW zur Kontrolle an. Schnell wurde deutlich, dass der 32-Jährige Fahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Der Mann musste sein Auto stehen lassen und mit zur Blutentnahme. Weil er unterwegs unflätig war, sieht er auch einer Anzeige wegen Beleidigung entgegen. Die Polizei ermittelt aber auch gegen den Eigentümer des Fahrzeugs, weil der dem 32-Jährigen die Fahrt erlaubt haben soll. Einen Führerschein hat der 32-Jährige nicht. Auch deshalb ermittelt die Polizei gegen ihn.

Bereits Mitte Juni musste die Polizei den Mann anzeigen, nachdem im gleichen Zustand einen Unfall verursachte, anschließend die Polizisten angriff und beleidigte (wir berichteten: http://ots.de/3322e8).

Hinweis der Polizei: Gerade bei schweren Verkehrsunfällen ist häufig Alkohol im Spiel. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese gefährliche Mischung birgt ein hohes Gefahrenpotenzial. Das Gleiche gilt für Drogen. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss, den Konsum von Drogen und Medikamenten und das Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

++++++++++ 1600486

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de