Polizei, Kriminalität

(GP) Göppingen - Kühlflüssigkeit zeigt die Spur / Schnell hatte die Polizei den Verursacher eines Unfalls am Montag in Göppingen ermittelt.

13.06.2017 - 16:51:45

Polizeipräsidium Ulm / Göppingen - Kühlflüssigkeit zeigt ...

Ulm - Der 27-Jährige war nach dem Unfall gegen 22.30 Uhr in der Eislinger Straße davongefahren. Er hatte in der Zone 30 auf Höhe der Kreuzung zur Friedensstraße die Kontrolle über sein Toyota verloren. Er kam links von der Straße ab, beschädigte einen Zaun und prallte auf einen Baum. Unbeeindruckt wendete der Fahrer und fuhr weiter. Ein Zeuge hatte den Aufprall gehört und die Polizei alarmiert. Die Polizisten aus Göppingen hatten schnell die Spur des Verursachers: Der Toyota verlor Kühlflüssigkeit. Der Spur gefolgt fanden die Ermittler das Auto kurz darauf beschädigt am Straßenrand stehen. Auch weshalb der Fahrer bei geringer Geschwindigkeit von der Straße abkam hatten die Beamten schnell ermittelt: Der Fahrer war betrunken. Die Polizisten beschlagnahmten den Führerschein des 27-Jährigen. Zudem musste er Blut abgeben und sieht nun einer Strafanzeige entgegen. Schaden war von knapp 2.000 Euro entstanden.

Hinweis der Polizei: Alkohol und Fahren passen nicht zusammen! Alkohol schränkt die Wahrnehmungsfähigkeit ein und vermindert die Reaktionsfähigkeit. Dies ist eine gefährliche Mischung und führt häufig auch schon bei geringen Geschwindigkeiten zu Verkehrsunfällen mit teils schwerwiegenden Folgen. Die Polizei rät daher, Alkohol und Fahren strikt zu trennen!

++++1101398

Wolfram Bosch, Pressestelle, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de