Polizei, Kriminalität

(GP) Ebersbach - Zweiradkontrolle am Schulzentrum

10.10.2016 - 14:35:45

Polizeipräsidium Ulm / Ebersbach - Zweiradkontrolle am ...

Ulm - Zweiradkontrollen in der dunklen Jahreszeit gehören zum alljährlichen Ziel der Polizei, besonders wenn noch Beschwerden von Anliegern wegen des Auspufflärms dazu kommen. Trotz Nebel und Kälte konnten am Montagvormittag bei einer einstündigen Kontrolle zehn Zweiräder (zwei Mofas, zwei Roller bis 50 km/h, sechs - 125er), von den vier Polizeibeamten auf dem Parkplatz der Raichbergschule in Ebersbach genauer unter die Lupe genommen werden. Des Weiteren wurden ab 07.00 Uhr sieben Fahrräder gänzlich ohne Beleuchtung angehalten, dessen Biker zudem auch noch dunkel gekleidet waren und so von den Eltern auf den Schulweg entlassen wurden.

Die Schüler und Schülerinnen wurden von den Polizisten nochmal auf die Gefährlichkeit ohne Beleuchtung zu fahren hingewiesen und mündlich verwarnt. Ihre reparierten Räder müssen sie den Beamten in den kommenden Tagen vorzeigen. Ein Zulieferer, dessen Auspuff und seine Bremsbeleuchtung am Auto defekt waren, muss seine Mängel in einer Werkstatt beheben lassen. Mehr Aufmerksamkeit erzielte ein Schüler mit einem historischen Kreidler Mofa, der ohne Scheinwerfer fuhr. Diesen hatte er kurz zuvor verloren, nachdem er über einen Schachtdeckel fuhr. Als Beweis dafür holt er ihn gleich aus seinem Rucksack. Ein lautes 125 ccm - Krad wurde von einem Spezialisten der Verkehrsüberwachung Göppingen mit über 105,2 Dezibel gemessen. Erlaubt wären 93.Ein vermeintlich gestohlener vermeldeter Schalldämpfer, ein sogenannter Dezibel-Killer, fand sich aber nach der Kontrolle unter der Sitzbank wieder. Das führte dazu, dass ein 16-jähriger Aprillia-Lenker nun mit einer Anzeige rechnen muss, die ein Bußgeld für ihn und den Halter in Höhe von weit über 300 Euro nach sich zieht.

"Die heutige Kontrollaktion zeigt erneut auf, wie wichtig derartige Kontrollen sind. Wir versprechen uns - neben der repressiven Wirkung - auch eine generalpräventive Wirkung. Insbesondere durch die Außenwirkung im Bereich der Schule sind heute bestimmt viele Schüler und auch Eltern wieder an die Notwendigkeit von funktionierenden Beleuchtungseinrichtungen vor Augen geführt und klar geworden. Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit kann man nicht genug Wert auf die Erkennbarkeit im Straßenverkehr legen. Nicht selten ist die Erkennbarkeit Garant für eine unfallfreie Teilnahme am Straßenverkehr," so der Uhinger Polizeichef Polizeirat Jürgen Ringhofer.

"Die aufgeführten Beanstandungen sprechen bei einer angekündigten Kontrolle für sich und sind es uns wert auch weiterhin konsequent im Rahmen der Streife und auch in Form von Sonderkontrollen weiter aktiv diese Problematik anzugehen", so Ringhofer.

In Richtung Eltern senden die Polizei folgenden Apell, schauen sie nach den von ihren Kindern genutzten Fahrzeuge, sei es Rad oder motorisierte Zweiräder - insbesondere nach der Beleuchtung - und achten sie auf helle und reflektierende Kleidung. Weiter Kontrollen, die mit der Stadt Ebersbach abgesprochen sind, werden in den kommenden Wochen folgen.

Rudi Bauer, Telefon 0731/188-1111, E-Mail, ulm.pressestelle@polizei.bwl.de,

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731/188-1100 E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de