Polizei, Kriminalität

(GP) Bad Boll - Stabiles Fenster lässt sich nicht aufbrechen / Gescheitert ist ein Unbekannter am Dienstag in Bad Boll.

14.12.2016 - 11:00:28

Polizeipräsidium Ulm / Bad Boll - Stabiles Fenster lässt ...

Ulm - Gegen 19.45 Uhr ging der Täter zu dem Haus in der Gruibinger Straße. Er versuchte ein Fenster aufzubrechen. Es gelang ihm nicht, da es zu stabil war. Den Alarm hat der Einbrecher trotzdem ausgelöst. Deshalb kam die Polizei schnell. Der Täter war geflüchtet, hat aber viele Spuren hinterlassen. Die haben jetzt Spezialisten der Polizei gesichert. Sie geben den Ermittlern erste Hinweise auf den Einbrecher.

Viele Einbrüche können durch richtiges Verhalten, stabile Türen und Fenster und die richtige Sicherungstechnik verhindert werden. Immer mehr Täter scheitern offenbar an den technischen und mechanischen Sicherungseinrichtungen der Wohnungen oder werden gestört. Schon durch einfache Maßnahmen kann jeder etwas tun. Für die Einbrecher ist es wichtig, dass alles möglichst schnell geht. Leisten Fenster und Türen erheblichen Widerstand, geben die Ganoven ihr Vorhaben schnell auf.

Ergänzend möchten die Polizeireviere des Polizeipräsidiums Ulm auf die bundesweite Kampagne "K-Einbruch" hinweisen, die sich speziell mit der Prävention des Wohnungseinbruches befasst. Auf der Internetseite www.k-einbruch.de erhalten Sie neben Verhaltenstipps auch produktneutrale Informationen zu geeigneter Sicherungstechnik. Des Weiteren können Sie sich durch ein interaktives Haus klicken, das die Stellen an Haus und Wohnung aufzeigt, die besonders gesichert werden sollten.

++++2326850

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Neu: Jetzt auch auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).++++2326850

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!