Obs, Polizei

Geseke-Eringerfeld - Carfreitag

14.04.2017 - 21:21:38

Kreispolizeibehörde Soest / Geseke-Eringerfeld - Carfreitag

Geseke - Am Freitagmittag wurde die Polizei über ein Treffen der Tuningszene informiert. Auf dem Parkplatz "Hellweg" auf der A 44 waren zeitweise etwa 1000 Fahrzeuge mit erlebnisorientierten, meist jungen Leuten. Gemeinsam mit Kollegen der Autobahnpolizei, einer Einsatzhundertschaft aus Bielefeld sowie Polizisten aus Höxter, Paderborn und Bochum wurden die Polizeibeamten unter der Führung der Kreispolizeibehörde Soest tätig. Bereits auf der Anfahrt zum Autobahnparkplatz wurden mehrere Anzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretungen, rechts Überholen und Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot fällig. Auf dem Parkplatz verhielten sich die Teilnehmer des Treffens recht friedlich. Ein junger Mann fiel auf, weil er auf dem Gelände und über der Autobahn eine Drohne steigen ließ. Nicht nur die Nähe zum Flughafen Paderborn-Lippstadt sondern auch, das Fliegen über einer Menschenmenge war sicherlich gefährlich. Der Quadrokopterpilot konnte keine Genehmigung der Bezirksregierung für seine Flüge vorlegen. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen. An elf Fahrzeugen konnten die Polizeibeamten das Erlöschen der Betriebserlaubnis durch nicht genehmigte Anbauteile feststellen. Ein Highlight war sicherlich der Besuch von "Schäfer Heinrich". Der war schlicht neugierig was auf dem Parkplatz los war. Gern ließ er sich von den Tuningfans zu einigen Fotos überreden. Der Polizeieinsatz war gegen 18:00 Uhr beendet. (lü)

OTS: Kreispolizeibehörde Soest newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65855 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65855.rss2

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!