Polizei, Kriminalität

Gengenbach - ´Nikolaus´ überfällt Tankstelle, Zeugen gesucht

02.12.2016 - 10:30:45

Polizeipräsidium Offenburg / Gengenbach - ´Nikolaus´ überfällt ...

Gengenbach - Ein bislang noch Unbekannter hat in den heutigen Morgenstunden die ARAL-Tankstelle (Fahrtrichtung Norden)an der B 33 bei Gengenbach überfallen. Das Besondere daran: der Gesuchte wählte ein Nikolauskostüm als Maskierung.

Um 3.54 Uhr meldete ein Angestellter der Tankstelle den Überfall dem Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Offenburg. Kurz zuvor, so der Anrufer, sei er von einem als Nikolaus verkleideten Mann unter Vorhalt einer Pistole vom Vorplatz in den Verkaufsraum an die Kasse dirigiert worden. Dort habe der rot-weiß gewandete Träger eines künstlichen Rauschebartes einen noch unbekannten Bargeldbetrag an sich genommen und sei dann zu Fuß in Richtung Strohbach geflüchtet.

Eine umgehend eingeleitete Fahndung verlief bislang erfolglos. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen unter der Telefonnummer: 0781-21 2820 um Hinweise.

Beschreibung des Täters:

Etwa 170 Zentimeter groß, sprach akzentfreies Deutsch, unter der Kostümierung trug der Unbekannte schwarze Kleidung.

OTS: Polizeipräsidium Offenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110975 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110975.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Ermittlungen gegen weiteren Polizisten im Reichsbürger-Fall. Der Verdacht lautet auf Beihilfe zum Totschlag durch Unterlassen. Der Kommissar soll vom Waffenbesitz des «Reichsbürgers» und von dessen Kontakten zu Gleichgesinnten gewusst haben. Der 50-Jährige und ein 49 Jahre alter Oberkommissar waren bereits im November vom Dienst suspendiert worden. Der «Reichsbürger» hatte im Oktober auf SEK-Beamte geschossen und dabei einen Polizisten getötet und einen weiteren verletzt. Nürnberg - Nach den tödlichen Schüssen eines sogenannten Reichsbürgers auf einen Polizisten in Mittelfranken ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen einen weiteren Beamten. (Politik, 23.01.2017 - 14:54) weiterlesen...

Totschlag durch Unterlassen - Ermittlungen gegen Polizisten im «Reichsbürger»-Fall. Der Verdacht lautet auf Beihilfe zum Totschlag durch Unterlassen. Nürnberg - Nach den tödlichen Schüssen eines sogenannten Reichsbürgers auf einen Polizisten in Mittelfranken ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen einen weiteren Beamten. (Politik, 23.01.2017 - 14:52) weiterlesen...

Täter unerkannt entkommen - Polizei reagiert mit emotionaler Botschaft auf Steinwürfe Mehrere Polizeiwagen werden in Berlin mit Steinen attackiert - das Social-Media-Team der Polizei antwortet mit einer Botschaft im Netz. (Politik, 23.01.2017 - 08:56) weiterlesen...

Berliner Polizei reagiert mit emotionaler Botschaft auf Steinwürfe. «In unseren Fahrzeugen befinden sich Menschen», schrieb das Social-Media-Team auf Facebook und postete ein Video mit Bildern der demolierten Wagen. Unbekannte hatten in Berlin-Mitte mehrere Polizeiwagen mit Steinen beworfen. Ein Polizist wurde im Gesicht verletzt. Inzwischen unterstützten Tausende Menschen die Botschaft bei Facebook mit «Likes». Berlin - Mit einer emotionalen Botschaft im Internet hat die Berliner Polizei auf eine Stein-Attacke gegen Polizeiwagen reagiert. (Politik, 23.01.2017 - 07:28) weiterlesen...