Polizei, Kriminalität

Gefahrenbewusstes Verhalten an Silvester

29.12.2016 - 10:25:34

Polizei Bielefeld / Gefahrenbewusstes Verhalten an Silvester

Bielefeld - SR/ Bielefeld - Silvester soll auch in Bielefeld unbeschwert und sicher gefeiert werden. Dazu werden zum Jahreswechsel, insbesondere am Boulevard, mehr Polizeibeamte im Einsatz sein, als in den Jahren zuvor.

Zielgerichtete Präsenz und professionelles Einschreiten der Polizei, aber auch gefahrenbewusstes Verhalten der Bürgerinnen und Bürger reduzieren Tatgelegenheiten.

Wenn Sie an Silvester im öffentlichen Raum unterwegs sind, beherzigen Sie zum Schutz vor Straftaten (wie zum Beispiel Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung, Körperverletzungsdelikte oder auch Eigentumsdelikte) folgende Tipps Ihrer Polizei:

- Schließen Sie sich zu einer Gruppe zusammen, achten Sie gegenseitig auf sich und unterstützen Sie sich.

- Weichen Sie bedrohlich wirkenden Personengruppen (z.B. betrunkene, pöbelnde Personen) aus, auch wenn Sie dafür ggf. längere Wege in Kauf nehmen müssen. Auch wenn Sie keine Gefahr für sich sehen, aber bedrohlichen Personengruppen feststellen, scheuen Sie sich nicht, die Polizei über Notruf 110 zu verständigen!

- Wenn Sie sich in einer für Sie bedrohlichen Situation befinden, machen Sie durch lautes Schreien, den Einsatz von "Schrillalarmgeräten" oder Trillerpfeifen auf sich aufmerksam und versuchen Sie, Unbeteiligte aktiv zur Hilfeleistung aufzufordern. Sprechen Sie die Person gezielt an ("Sie mit der blauen Jacke! Ich brauche Hilfe!").

- Versuchen Sie, Ihren eingeschlagenen Weg fortzusetzen oder ziehen Sie sich in sichere Bereiche zurück. Sobald Sie sich wieder sicher fühlen, verständigen Sie die Polizei über Notruf 110.

- Bitte bedenken Sie, dass der Einsatz so genannter Abwehrwaffen, zum Beispiel Abwehrsprays, fatale Folgen für Sie selbst haben kann. Die Abwehrwaffe könnte Ihnen entwendet oder entrissen und gegen Sie eingesetzt werden.

OTS: Polizei Bielefeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12522 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12522.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Pressestelle Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020 Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232 Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!