Obs, Polizei

++Fund einer Panzergranate++

23.05.2017 - 16:11:59

Polizeiinspektion Leer/Emden / ++Fund einer Panzergranate++

PI Leer/Emden - Leer - Fund einer Panzergranate Leer - Am heutigen Tage wurde die Polizei gegen 10:00 Uhr über einen möglichen Munitionsfund in der Straße "An der Seeschleuse" informiert. Vertreter der Stadt Leer sowie die Polizei begaben sich zum Fundort. Nach Rücksprache mit dem Kampfmittelbeseitigungsdienst wurden die Arbeiten an der Fundstelle eingestellt und der Fundort wurde abgesperrt. Umliegende Firmen und die Deutsche Bahn wurden über eine mögliche Evakuierung informiert, falls der Kampfmittelbeseitigungsdienst die Granate vor Ort sprengen muss. Der Gegenstand, der im Rahmen von Säuberungsarbeiten von Straßenpflastersteinen aufgefunden wurde, konnte gegen 11:50 Uhr durch den nun eingetroffenen Kampfmittelbeseitigungsdienst als eine ca. 30cm lange Panzergranate klassifiziert werden. Ein Abtransport war in diesem Fall gefahrlos möglich. Da an der Fundstelle Pflastersteine von verschiedenen Baustellen abgeladen werden, kann eine genaue Herkunft der Panzergranate nicht genannt werden.

OTS: Polizeiinspektion Leer/Emden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104235.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Pressestelle Christian Groeneveld Telefon: 0491/97690-104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de