Polizei, Kriminalität

Freiburg - Stühlinger: Versuchter Raub zur Nachtzeit

19.10.2016 - 13:55:31

Polizeipräsidium Freiburg / Freiburg - Stühlinger: Versuchter ...

Freiburg - In der Nacht vom 18.10.2016 auf den 19.10.2016 befand sich eine 21Jährige Frau gegen 02:40Uhr auf dem Heimweg von der Innenstadt. Kurz vor Ihrer Wohnung im Stadtteil Stühlinger wurde sie von einem bislang unbekannten Mann hinterrücks sehr massiv körperlich angegangen. Der Aggressor forderte die Herausgabe ihres Handys. Die junge Frau verweigerte die Herausgabe, wehrte sich und konnte den Angreifer letztendlich dazu bringen von ihr abzulassen. Daraufhin floh der Täter. Die junge Frau verfolgte ihn noch einige Meter bevor sie ihn aus den Augen verlor.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben: 160cm groß, arabisches Erscheinungsbild, schlanke Statur, etwa 3cm lange, dunkle Haare und unauffällig bekleidet.

Sachdienliche Hinweise werden von der Kriminalpolizei entgegen genommen. Tel.: 0761 882 5777

tp

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an: Thomas Pauli Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit 0761 882 1010 http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Anschlag - Explosion vor Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 08:46) weiterlesen...

Anschlag - Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 07:00) weiterlesen...

Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Etwa eine halbe Stunde vor der Detonation warnte ein Unbekannter mit einem Anruf bei einem Nachrichtenportal vor dem Anschlag. Die Polizei konnte rechtzeitig die Straße vor der Filiale der privaten Eurobank räumen. Es seien einige Schäden an der Fassade des Gebäudes entstanden, berichteten Reporter. Experten gehen davon aus, dass Autonome hinter dem Anschlag stecken, wie das Staatsradio berichtete. Athen - Unbekannte haben am Abend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 19.04.2017 - 23:52) weiterlesen...

BGH: Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren?. Fahnder hatten am Wagen eines mutmaßlichen Drogenkuriers einen Peilsender angebracht und dann eine Verkehrskontrolle vorgeschickt. Dann wird der Wagen durchsucht und es werden knapp acht Kilo Kokain sichergestellt. Der zu sechseinhalb Jahren Haft Verurteilte ist der Auffassung, dass sein Auto nicht ohne richterlichen Beschluss hätte durchsucht werden dürfen. Karlsruhe - Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren, um sie zu stellen? Mit dieser Frage beschäftigt sich heute der Bundesgerichtshof. (Politik, 19.04.2017 - 07:36) weiterlesen...