Polizei, Kriminalität

Freche Ladendiebinnen

09.10.2017 - 16:01:57

Polizei Düren / Freche Ladendiebinnen

Düren - Eine 14-Jährige und ihre 15 Jahre alte Begleiterin hielten am Samstagabend die Polizei auf Trab. Ihr Verhalten war geprägt von Respektlosigkeit und fehlendem Unrechtsbewusstsein.

Der Ladendetektiv eines Geschäfts im Stadtcenter hatte gegen 19:30 Uhr zwei junge Frauen dabei beobachtet, wie sie gemeinsam die Verpackung und Sicherheitsetiketten an einer Ware entfernten und diese dann in einer Handtasche verstauten. Ohne zu bezahlen verließen sie das Ladenlokal und wurden anschließend vom Detektiv in dessen Büro gebeten. Um die Identität der Diebinnen festzustellen und das Strafverfahren einleiten zu können, durchsuchten die eingesetzten Polizeibeamtinnen die mitgeführten Taschen der Jugendlichen. Da dies nicht zum Auffinden von Personalpapieren führte, wurde den beiden Unbekannten erklärt, dass man sie nun zur Polizeiwache bringen werde, um dort weitere Ermittlungen zur Identitätsfeststellung anzustellen.

War die 14-Jährige bis zu dieser Ankündigung bereits verbal aufbrausend gewesen, so kündigte sie nun an, sich dem Transport zur Wache zu widersetzen und den Anweisungen der Beamtinnen nicht zu folgen. Weiterhin wollte sie durch lautes Geschrei den Eindruck erwecken, sie werde von den Polizistinnen körperlich angegriffen. Zur Anwendung von körperlichem Zwang kam es dann tatsächlich, da sich die 14-Jährige aus dem polizeilichen Haltegriff löste und Widerstand leistete.

Schließlich konnten beide Diebinnen zur Polizeiwache gebracht werden, wo ihre Identitäten zweifelsfrei festgestellt wurden. Die 14 und 15 Jahre alten Täterinnen verfügen offiziell nicht über einen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, sie stammen beide aus Osteuropa. Die aggressive Wortführerin war außerdem als vermisst registriert. Die beiden jungen Frauen wurden in die Obhut des Jugendamtes übergeben, Strafverfahren wegen Diebstahls sowie Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte eingeleitet.

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!