Polizei, Kriminalität

Falscher Polizist konnte Seniorin nicht hereinlegen

09.10.2017 - 14:16:46

Polizeipräsidium Mainz / Falscher Polizist konnte Seniorin ...

Mainz - Sonntag, 08.10.2017, 19:30 Uhr:

Eine 61-jährige Mainzerin wurde von einem fremden Mann angerufen, der sich mit: "Hallo, hier ist die Polizei Mainz!" meldete. Nach der üblichen Schilderung, dass nach einer Festnahme bei Einbrechern ein Zettel mit der Adresse der Mainzerin gefunden worden sei, fragte die 61-Jährige: "Und woher weiß ich, dass Sie kein Gauner sind?" Der Anrufer wies sie unfreundlich auf die im Display angezeigte Telefonnummer hin, anhand derer man ja sehen könne, dass es sich um die Polizei handele. Die Geschädigte gibt an, dass sie das nicht lesen könne. Daraufhin legte der Anrufer auf. Der Mann sprach gutes Deutsch.

TIPP: Vorsicht bei solchen Anrufen! Geben Sie keine persönlichen Daten preis! Lassen Sie niemanden zu sich kommen und Wertsachen überprüfen. Informieren sie die richtige Polizei 110.

OTS: Polizeipräsidium Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117708 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117708.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!