Polizei, Kriminalität

Fall von Fischwilderei

25.09.2017 - 11:56:47

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / Fall von Fischwilderei

Meinerzhagen - Bereits am 21.09.2017, zwischen 00:00 Uhr und 17:00 Uhr, betraten drei unbekannter Täter (Jugendliche im Alter zwischen 16-19 Jahre alt) eine Teichanlage im Ortsteil Wiebelsaat. Hier hielten sie sich augenscheinlich längere Zeit auf und angelten mehrere Kilo Lachsforellen aus einem Teich. Zudem entwendeten sie Getränke und eine Kamera. Gegen 17:00 Uhr erschien der Zeuge und Betreiber der Teichanlage. Die Täter flüchteten in Richtung des angrenzenden Waldgebietes über einen Zaun und beschädigten diesen. Eine Personenbeschreibung liegt der Polizei nicht vor. Das Diebesgut, eine Tüte mit diversen toten Fischen, fand der Geschädigte später am Straßenrand. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an, sachdienliche Hinweise an die Polizei Meinerzhagen unter 02354-9199-0.

OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

@ presseportal.de