Polizei, Kriminalität

Essingen: Auffahrunfall mit vier Verletzten

29.12.2016 - 16:20:16

Polizeipräsidium Aalen / Essingen: Auffahrunfall mit vier Verletzten

Ostalbkreis - Durch einen Auffahrunfall am Donnerstagmittag war der Verkehr auf der Bundesstraße 29, zwischen Aalen und Mögglingen für fast zwei Stunden gestört. Der 32-jährige Fahrer eines Pkw Mitsubishis war von Aalen kommend in Richtung Schwäbisch Gmünd unterwegs. Vor der Ampel, an der Abzweigung nach Essingen fuhr er gegen 11.50 Uhr auf einen VW Touran auf, der das letzte Fahrzeug im Stopp-and-Go-Verkehr vor der Ampel war. Der Touran wurde auf den Mercedes vor ihm geschoben und die Strecke war durch die drei kaputten Fahrzeuge in Richtung Schwäbisch Gmünd blockiert. Der Schaden an den drei Autos wurde auf zusammen etwa 50.000 Euro geschätzt. Die 47-jährige Fahrerin des VWs, der 43-jährige Fahrer des Mercedes und die beiden Beifahrer in diesen Fahrzeugen zogen sich Verletzungen zu, zu deren Behandlung sie in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert wurden. Anhand der ersten Informationen handele es sich wohl um Verletzungen eher leichterer Natur. Der Verkehr, der aus Richtung Aalen auf die Unfallstelle zufuhr staute sich in der Folge auf rund drei Kilometern Länge. Da für die Bergung der Fahrzeuge und die Reinigung der Straße auch die Gegenspur zeitweilig gesperrt werden musste, hatte das auch Auswirkungen auf den Verkehr aus Richtung Schwäbisch Gmünd. Die Unfallstelle war dann ab etwa 13.45 Uh geräumt und wieder für den Verkehr freigegeben.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-107 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de