Polizei, Kriminalität

Essen: Auffahrunfall in Essen Steele fordert zwei Verletzte

18.05.2017 - 18:36:20

Polizei Essen / Essen: Auffahrunfall in Essen Steele fordert zwei ...

Essen - 45276 E.-Steele:

Gestern Nachmittag (17 Mai) kam es zu einem schweren Auffahrunfall auf der Westfalenstraße, bei dem sich zwei Unfallbeteiligte verletzten. Gegen 15:20 Uhr befuhr eine 30-jährige Frau mit ihrem Kleinwagen die Westfalenstraße in Fahrtrichtung Henglerstraße. In Höhe der Zufahrt zum Freibad hielt die Bochumerin verkehrsbedingt hinter einem weißen Ford an. Eine 80-jährige Essenerin erkannte offenbar die Verkehrssituation zu spät und fuhr ungebremst auf den Opel der 30-Jährigen auf. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde das Fahrzeug der Bochumerin auf den vor ihr befindlichen Ford geschoben. Während der Fahrer des Fords (50) unverletzt blieb, musste die 80-jährige Toyota-Fahrerin als auch die Bochumerin, nach ersten medizinischen Versorgungen an der Unfallstelle, in eine Klinik gefahren werden. Die Fahrzeuge der beiden Verletzten waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden./ SaSt

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

  http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!