Polizei, Kriminalität

Essen: Abendliche Verkehrsunfälle fordern zwei Schwerverletzte

07.03.2017 - 15:21:29

Polizei Essen / Essen: Abendliche Verkehrsunfälle fordern zwei ...

Essen - 45117 E-Stadtgebiet: Zwei Verkehrsunfälle in Holsterhausen und im Südviertel forderten gestern Abend (6. März) zwei Schwerverletzte.

Gegen 19:15 Uhr versuchte ein Paketbote (40) die Hufelandstraße in Höhe der Hausnummer 34 zu überqueren - offenbar ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Auf der Fahrbahn erfasste ein Hyundai den 40-Jährigen. Der Mann wurde aufgeladen und durch die Luft geschleudert. Schwer verletzt kam er auf dem Asphalt zum Liegen. Nach einer ersten Versorgung durch Unfallzeugen, später durch Rettungskräfte wird der Essener in einer Klinik weiter behandelt.

Nur wenige Minuten später (19:23 Uhr) wurde auf der Richard-Wagner-Straße eine Joggerin angefahren. Die 46-Jährige überquerte gerade die Müller-Breslau-Straße, als sie ein Mercedes touchierte und zu Fall brachte. Vermutlich hat dessen Fahrer (47) - von der Autobahn 52 kommend - das für ihn als Linksabbieger geltende Rotlicht der Ampel missachtet. Auch die Joggerin musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gefahren werden. (LL)

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

  http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!