Polizei, Kriminalität

(ES, UL) Kirchheim u.T. / Merklingen-134.000-13-2 / Mehrere Zehntausend Euro Sachschaden und zwei Verletzte sind das Resultat von vier Verkehrsunfällen mit 13 Pkw auf der A8.

16.03.2017 - 18:12:11

Polizeipräsidium Ulm / Kirchheim ...

Ulm - Gegen 8.40 Uhr stockte der Verkehr in Richtung München. Kurz nach der Autobahnausfahrt Merklingen bremsten deshalb ein Mercedes und ein Opelfahrer. Der Lenker eines Fiat sah das nicht. Er fuhr auf. Dahinter war ein Peugeot unterwegs. Dessen Lenker sah den Unfall und bremste. Das wiederum merkte ein Alfafahrer nicht. Er schob die Autos aufeinander. Ein Mercedesfahrer, der dahinter fuhr, tat dasselbe. Die Autofahrer überstanden die Zusammenstöße ohne Blessuren. Drei Pkw waren nicht mehr fahrbereit. Abschlepper bargen sie. Den Sachschaden an den sechs Fahrzeugen schätzt die Polizei auf ungefähr 50.000 Euro.

Zum Zusammenstoß von insgesamt sieben Fahrzeugen kam es auf der Gegenfahrbahn: Gegen 9.20 Uhr war ein 45-Jähriger war auf der mittleren Fahrspur in Richtung Stuttgart unterwegs. Vor ihm stockte der Verkehr deshalb wechselte er bei Kirchheim auf die linke Spur. Auf den Verkehr hinter ihm achtete der Autofahrer nicht. Von dort kam ein 52-Jähriger mit seinem Pkw. Die Fahrzeuge stießen zusammen. Beide Pkw waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Abschleppunternehmen bargen sie. Nach polizeilichen Schätzungen liegt die Schadenshöhe bei ungefähr 30.000 EUR. Eine Minute später fuhr ein Ford auf einen Sprinter auf. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 1.000 Euro. Die Fahrzeuge waren nach dem Unfall noch fahrbereit.

Leichte Verletzungen trugen zwei Autofahrer nach einem Unfall gegen 9.30 Uhr am Stauende davon: Ein BMW war auf der linken Spur unterwegs und bremste. Der Audi hinter ihm bremste ebenfalls. Das sah ein Jaguarfahrer nicht. Er schob die Autos aufeinander. Der 61-jährige Jaguar-Fahrer und die 39-jährige Audifahrerin verletzten sich bei dem Unfall leicht. Rettungskräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus. Ihre Pkw waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Die Schadenshöhe beträgt ungefähr 53.000 Euro.

Während den Unfallaufnahmen staute sich der Verkehr auf der A8 in beide Richtungen.

++++0484639 0485466 0484882 0484633

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Neu: Jetzt auch auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!