Obs, Polizei

Es kommt wie es kommt - jedes Jahr aufs Neue irgendwie überraschend - Weihnachten!

16.12.2016 - 14:35:44

Polizei Wetterau-Friedberg / Es kommt wie es kommt - jedes Jahr .... Schon alle Geschenke zusammen? Hier kommen unsere Last-Minute-Tipps!

Friedberg - Das letzte Adventswochenende steht vor der Tür und damit für viele der Endspurt in Sachen Weihnachtsgeschenke.

Wie viele anderen Mittelhessen stellen aber natürlich auch wir uns vor Weihnachten die alles entscheidende Frage: Was schenken wir unseren Lieben?

- Etwas zum Spielen? - Etwas zum Anschauen? - Etwas zur puren Freude? - Etwas Nützliches?

Da haben wir den Anlass beim Schopfe gepackt und Ihnen ein paar Geschenkideen zusammengetragen, die zugegebenermaßen nicht ganz uneigennützig sind ;-)

Wie wäre es damit?

Für den kleiner Geldbeutel:

- Ein Eiskratzer. Wenn es einer mit wärmendem Handschuh ist, gibt es nicht nur eine rundum freie Sicht und mehr Sicherheit beim Autofahren, sondern auch keine kalten Finger beim Kratzen.

- Ein Rettungsgassen-Aufkleber. Er ziert das Auto und weist am Heck aufgebracht die anderen im stockenden Verkehr nett und freundlich auf die Einhaltung der Rettungsgasse hin.

- Lustige Reflektoren. Bei Groß und Klein sorgen sie an der Kleidung für gute Sichtbarkeit auf dem Weg als Fußgänger im Straßenverkehr.

- Ein Schlüsselmäppchen. Besondere Mäppchen mit Cryptalloy-Folie sind für Nutzer von Autos mit schlüssellosem Zugangssystem ein gutes Mittel, um sich vor Autodiebstählen mittels Funkwellenverlängerer zu schützen.

- Eine Zeitschaltuhr. Sie hilft dabei dem potentiellen Einbrecher vorzutäuschen, dass jemand zu Hause ist, so dass er seines Weges zieht.

- Testtrainingsbücher. Berufswunsch Polizei? Dann hilft ein Buch oder eine entsprechende CD bestimmt beim Üben für den Einstellungstest.

- Ein Bewegungsmelder. Dunkle Geschöpfe scheuen das Licht. Geht dieses im Garten oder Hof an, kann der Einbrecher besser beobachtet werden, daher wird er das Grundstück eher meiden.

- Ein Satz Warnwesten. Im Auto bereits Pflicht, aber noch nicht überall vorhanden. Auch auf dem Zweirad sorgen sie für eine gute Erkennbarkeit und mindern die Unfallgefahr.

- Ein neuer Fahrradhelm. Der alte hat die besten Zeiten vielleicht hinter sich und sieht auch nicht mehr schön aus? Die nächste Fahrradsaison kommt bestimmt.

- Scheibenwischblätter fürs Auto. Getreu dem Motto: Gute Sicht bei jedem Wetter.

- Ein Beleuchtungsset fürs Fahrrad. Ein fehlendes Katzenauge hier, ein defektes Lichtlein dort. Beleuchtungssets können nicht nur nützlich sein, sondern das Fahrrad auch "noch cooler" machen.

- Eine Freisprechgarnitur. 60 Euro Bußgeld, ein Punkt in Flensburg und eine große Gefahr für sich und andere - wer viel im Auto unterwegs ist möchte auf das Telefonieren während der Fahrt vielleicht nicht verzichten und freut sich über diese technische Hilfe.

Wenn es etwas Mehr sein darf:

- Ein Fahrsicherheitstraining. Ob Fahranfänger oder "alter Hase", Training in einem gesicherten Bereich macht nicht nur Spaß, sondern erhöht die eigene Fahrkompetenz.

- Eine Lenkradsperre. Das hochwertige Auto hat leider keinen Garagenparkplatz. Wie wäre es dann mit diesem technischen Hilfsmittel um Dieben das Leben schwer zu machen?

- Sicherheitsbekleidung. Kleidungsstücke mit Protektoren für Reiter, Mountainbikefahrer, Motorradfahrer und Co. sind nicht günstig, aber können vor schweren Verletzungen schützen. Davor möchte doch jeder seine Liebsten bewahren.

- Ein altersgerechter Kindersitz. Schon wieder ist der Kleine in die Höhe geschossen und damit auch aus seinem Kindersitz herausgewachsen? Dann muss ein neuer her. Nicht zu alt und zugelassen sollte dieser sein. Da kann der Käufer schon viel Geld für loswerden. Aber für die Sicherheit der Kindern und Enkel doch gerne, oder?!

- Ein Lehrgang bei der Hundeschule. "Sitz, Platz und Bleib" kann Bello sicher schon. Damit Hund und Herrchen ein richtig tolles Team werden, können Tipps vom Profi wahre Wunder wirken.

- Ein Fahrradschloss. Hochwertig sollte es sein, vielleicht sogar im Doppelpack daher kommen. Für alle die ihr Fahrrad lieben.

- Eine Hundebox. Hört sich komisch an - ist aber so. Hundi wird als Ladung angesehen und muss beim Autofahren gesichert werden. Auch Anschnallen mit speziellen Gurten ist natürlich erlaubt. Schließlich soll auch dem Vierbeiner bei der Fahrt nichts zustoßen.

Und wenn es nichts kosten soll:

- Die Auflistung der Wertgegenstände im Haushalt ist ein wichtiger Nachweis, wenn es zu einem Brand oder Einbruch kommen sollte. Im besten Fall werden alle Seriennummern mit erfasst und sogar Bilder der Aufstellung beigefügt. Viel Arbeit, die sich lohnt und nur die Mühe kostet.

- Das Patenkind kommt nächstes Jahr in die Schule? Bieten Sie sich an das Schulwegtraining mit dem Verkehrsanfänger zu übernehmen. Regelmäßige Übung macht den Meister.

- Die Nachbarn freuen sich schon auf den nächsten Urlaub? Dann bieten Sie sich doch als Haussitter an. Neben Blumen gießen, Mülltonnen rausstellen und Briefkasten leeren können Sie dem Haus einen bewohnten Eindruck geben, der Einbrecher abschreckt.

- "Rettung aus der Dose" Eine SOS-Dose im Kühlschrank finden Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Co. im Notfall schnell und einfach. In dieser sollten neben wichtigen Daten zum Krankheitsbild beispielweise auch die nächsten Angehörigen notiert sein. Wer auf die Schnelle keine mehr auftreiben kann, könnte sich auch im Basteln versuchen.

- Welche Telefonnummer hat doch gleich die Enkelin? Wie erreiche ich den Hausarzt und wo steht die Nummer der nächsten Polizeistation? Wer mit technischen Hilfsmitteln nicht oder nicht gerne arbeitet freut sich sicher über eine Liste mit wichtigen Telefonnummern und den Nummern nächster Angehöriger. Gleichzeitig ist sie ein Beitrag zum Schutz vor Betrügern, die über die Kontaktaufnahme per Telefon versuchen Wertsachen zu ergaunern.

- "Das Auto ist des Deutschen liebstes Kind", den Spruch kennt jeder. Wie wäre es mit einer Serviceeinheit für das Auto der Eltern oder des Lebensgefährten?

- Die Arme werden für das Halten der Zeitung langsam zu kurz oder im Gespräch fragt ihr Gegenüber mehrfach nach, weil er etwas nicht verstanden hat? Vor einem Termin beim Augenarzt oder Hörakustiker drückt sich mancher gern. Bieten Sie doch die Übernahme der Terminabsprache und eine Begleitung an. Es wäre ein toller Beitrag zur Verkehrssicherheit.

- Die Mieze büxt gerne mal aus? Lassen Sie Haustiere registrieren, damit diese schnell und sicher Frauchen und Herrchen zugeordnet werden können.

- Mit einem Augenzwinkern noch ein letzter Tipp. Machen sie den Sicherheitscheck für die Bank-Daten. Haben Ihre liebsten die PIN für die EC-Karte im Kopf oder doch im Portemonnaie aufbewahrt und machen es so einem Dieb einfach an Beute zu kommen?

Viel Spaß und das "richtige Näschen" beim Aussuchen der Weihnachtsgeschenke!

Sylvia Frech, Pressesprecherin

OTS: Polizei Wetterau-Friedberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43647 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43647.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!