Obs, Polizei

Erneute Warnung vor Trickdieben - Mettmann - 1707016

04.07.2017 - 15:36:58

Polizei Mettmann / Erneute Warnung vor Trickdieben - Mettmann - ...

Mettmann - Immer wieder warnt die Polizei insbesondere ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger vor gemeinen Betrügern und Trickdieben, die meist unangemeldet an Haus- oder Wohnungstüren erscheinen und mit unterschiedlichen Maschen versuchen in die Wohnungen ihrer Opfer zu gelangen, um diese dann zu bestehlen. Die oft schauspielerisch sehr begabten Diebe und Betrüger verwenden im Grunde immer nur wenige gleichartige Tricks, zu denen sie sich aber stets neue Varianten einfallen lassen: Sie bitten um Hilfe oder eine Gefälligkeit, sie täuschen Amtspersonen- und Handwerkereigenschaft vor oder sie behaupten ganz einfach, ihre Opfer zu kennen. Dabei verfolgen diese Diebe und Betrüger immer nur ein Ziel: Sie wollen Einlass, um in unbeobachteten Augenblicken alles zu stehlen, was interessant und wertvoll ist, bevorzugt Bargeld und Schmuck.

Lassen Sie es nicht so weit kommen! In Ihren vier Wänden sind Sie mit dem oder den Fremden allein - und Sie können dabei Ihre Augen nicht überall haben. Dies gilt besonders im Hinblick darauf, dass solche Täter oft auch nicht alleine in Ihre Wohnung kommen!

Am Montag, dem 03.07.2017, wurde erneut eine Seniorin das Opfer von Trickbetrügern an der Stübbenhauser Straße in Mettmann. Gegen 15:15 Uhr erschienen ein Mann und eine Frau an der Wohnungstür der Rentnerin und behaupteten, die Kabelsteckdosen für den Fernsehempfang überprüfen zu müssen. Die Seniorin ließ die Unbekannten daraufhin in ihre Wohnung. Hier wies die vermeintliche Technikerin die Mettmannerin an, Einstellungen an ihrem Fernseher zu tätigen, währenddessen sich ihr "Kollege" frei in der Wohnung bewegen konnte. Als beide Personen nach kurzer Zeit die Wohnung wieder verlassen hatten, stellte die Rentnerin den Diebstahl von Schmuckstücken aus dem Schlafzimmer fest.

Sofort veranlasste polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach den Straftätern führten leider nicht zum gewünschten Erfolg. Die Trickbetrüger werden von der Geschädigten wie folgt beschrieben:

Weibliche Person:

- ca. 28-32 Jahre alt

- schwarze, glatte Haare

- trug eine schwarze Hose und Jacke sowie ein rosafarbenes Oberteil

- trug "Schlappen"

Männliche Person:

- ca. 28-32 Jahre alt

- ca. 170 cm groß

- bekleidet mit schwarzem Oberteil und Mantel

- trug schwarze Handschuhe

Bisher liegen der Mettmanner Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib der Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung sowie weitere polizeiliche Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104/ 982-6250, jederzeit entgegen.

OTS: Polizei Mettmann newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43777 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43777.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/mettmann

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!