Polizei, Kriminalität

Erneut viele Wildunfälle

14.11.2016 - 16:25:36

Polizeiinspektion Wismar / Erneut viele Wildunfälle

Wismar - Am vergangenen Wochenende ereigneten sich im Landkreis Nordwestmecklenburg 15 Wildunfälle. Dabei kam es zu beträchtlichen Schäden an Fahrzeugen, die im Einzelfall durchaus mehrere tausend Euro betrugen. Verletzte Personen, waren glücklicherweise nicht zu beklagen. Regionale Schwerpunkte waren nicht feststellbar. Die Unfälle verteilen sich über den gesamten ländlichen Bereich des Kreisgebietes.

Die Polizei rät: Nehmen Sie insbesondere dort wo Schilder auf Wildwechsel hinweisen den Fuß vom Gas. Die Geschwindigkeitsreduktion ist das entscheidende Moment der Wildunfallvermeidung. Wem schon einmal Wild vor das fahrende Auto gelaufen ist, der weiß, wie wenig Zeit bleibt einen Zusammenprall zu vermeiden.

OTS: Polizeiinspektion Wismar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108764 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108764.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar Axel Köppen Telefon: 03841-203-304 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!