Polizei, Kriminalität

Erneut falsche Polizeibeamte am Telefon

25.09.2017 - 13:26:46

Polizeipräsidium Mainz / Erneut falsche Polizeibeamte am Telefon

Mainz - Sonntag, 24.09.2017, 18:30 bis 18:45 Uhr:

Innerhalb einer knappen Viertelstunde gingen am frühen Sonntagabend insgesamt drei Anrufe bei Senioren im Mainzer Stadtgebiet durch falsche Polizeibeamte ein.

Die Anrufer gaben vor, dass in den jeweiligen Bereichen Einbrecher unterwegs seien und forderten die Angerufenen auf, Türen und Fenster zu schließen. Bei allen Telefonaten erschien die Telefonnummer 0-110 im Display.

Alle drei Senioren bemerkten jedoch sofort die Betrugsmasche aufgrund von Presseveröffentlichungen, legten auf und riefen die "echte" Polizei unter 110 an. So konnte der Täter auch keine Fragen mehr zu Vermögensverhältnissen stellen.

Hinweis der Polizei: Hierbei handelt es sich offenbar um Vorbereitungshandlungen für einen Trickbetrug oder Trickdiebstahl. Üblicherweise wollen die Anrufer in Erfahrung bringen, ob und wo im Haus oder der Wohnung Wertgegenstände oder Bargeld vorhanden ist.

Tipps der Polizei:

- Seien Sie fremden Anrufern gegenüber misstrauisch!

- Geben Sie keine persönlichen Daten am Telefon heraus.

- Lassen Sie sich nicht von angeblichen Amtspersonen unter Druck setzen.

- Kontaktieren sie umgehend die Polizei, wenn Sie solche Anrufe erhalten.

OTS: Polizeipräsidium Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117708 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117708.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de