Obs, Polizei

Ermittlungserfolg - polizeibekannte Jugendliche sind überführt!

16.03.2017 - 13:21:56

Polizei Mettmann / Ermittlungserfolg - polizeibekannte ...

Mettmann - Mit unserer Pressemitteilung /

"Gegen 22.00 Uhr befand sich eine 43-jährige Frau in einer Bankfiliale am Berliner Platz und holte an einem Automaten Bargeld ab. Dabei wurde sie von zwei unbekannten Frauen beobachtet, die ihr dann auch auf ihrem Heimweg bis zu einem Mehrfamilienhaus in unmittelbarer Nähe folgten. Als die Frau in den Aufzug des Hauses trat, folgten die Unbekannten ihr auch hier. Als die 43-Jährige aussteigen wollte und sich die Türen des Fahrstuhls öffneten, wurde sie plötzlich von hinten von den beiden Frauen angegriffen und attackiert. Sie bedrohten ihr Opfer mit einem Messer und einer Pistole. Als sich die Überfallene jedoch vehement wehrte und lautstark um Hilfe rief, ließ das Duo von ihr ab und flüchtete mit Fahrrädern in unbekannte Richtung.

Nur kurze Zeit später, gegen 22.25 Uhr, fielen die zwei Täterinnen zwei jungen Ratingerinnen an der Dieselstraße, Ecke Boschstraße auf, als die zwei Unbekannten, jede jeweils ein Fahrrad schiebend, die beiden Ratingerinnen fußläufig verfolgten. In Höhe des Kreisverkehrs übergaben die unbekannten Frauen die Damenfahrräder an drei ebenfalls noch unbekannte junge Männer, die sich damit unmittelbar in Richtung der Straße "Rott" entfernten.

Die zwei unbekannten Frauen sprachen die beiden 20-jährigen Freundinnen dann an und verwickelten sie in ein Gespräch. Plötzlich zog eine der Unbekannten ein Messer, bedrohte die 20-Jährigen damit und forderte die Herausgabe ihrer Wertsachen. Die Mittäterin verlieh der Drohung mit einem pistolenähnlichen Gegenstand Nachdruck, den sie gegen die jungen Frauen richtete. Als die beiden Überfallenen daraufhin versuchten zu flüchten, schlug eine der beiden Täterinnen einer 20-Jährigen massiv gegen den Kopf. Auch in diesem Fall flüchteten die Täterinnen anschließend ohne Beute in unbekannte Richtung. Das geschlagene 20-jährige Opfer wurde durch die Attacke verletzt und deshalb mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein örtliches Krankenhaus gebracht."

OTS: Polizei Mettmann newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43777 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43777.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/mettmann

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

- Querverweis: Ergänzende Informationen sind abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/dokumente -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!