Polizei, Kriminalität

Ennigerloh.

17.07.2017 - 15:21:32

Polizei Warendorf / Ennigerloh. Unfallflucht vorgetäuscht - ...

Warendorf - Am Sonntag, 16.07.2017, um 21.00 Uhr, scheiterte der Versuch einer 19jährigen aus Ennigerloh, die Polizei über eine Verkehrsunfallflucht zu täuschen. Die junge Frau hatte die Polizei zuvor verständigt und mitgeteilt, dass ihr Pkw auf der Hauptstraße in Ennigerloh durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt worden war. Der Verursacher hatte sich von der Unfallstelle entfernt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Widersprüche zwischen den vorgefunden Spuren und den Angaben der jungen Frau fest. Nach den anschließenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass die junge Frau auf dem Bürgermeister-Grundkötter-Weg beim Rangieren einen Zaun touchiert und beschädigt hatte. Danach war sie zur Hauptstraße gefahren und hatte gegenüber der Polizei eine Unfallflucht vorgetäuscht. Die Beamten leiteten gegen die junge Frau ein Strafverfahren ein.

OTS: Polizei Warendorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52656 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52656.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

@ presseportal.de