Polizei, Kriminalität

Enkeltrickbetrug

29.12.2016 - 14:15:27

Polizeiinspektion Neubrandenburg / Enkeltrickbetrug

Neubrandenburg - Gegen 12:30 Uhr erhielt gestern ein 89jähriger Neubrandenburger einen verdächtigen Anruf. Der Anrufer gab sich als Angehöriger mit Autokaufabsichten aus und ersuchten den Geschädigten um Geld. Über 20.000 Euro wollte er sich "leihen" und hierzu nicht nur vorbeikommen sondern sogar mit ihm zur Bank fahren.

Dem älteren Herren kam das jedoch komisch vor. Er tat das Richtige. Er fragte bei seiner Familie genauer nach. Hierdurch konnte der Verdacht eines Enkeltrickversuches erhärtet werden. Er informierte anschließend sofort die Polizei.

Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei vor solchen betrügerischen Machenschaften. Lassen Sie sich nicht auf Geldgespräche am Telefon ein. Beim kleinsten Verdachtsmoment informieren Sie die Polizei. Und fragen Sie in der Familie um Hilfe.

OTS: Polizeiinspektion Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108770 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108770.rss2

Rückfragen bitte an:

Karen Lütge Polizeiinspektion Neubrandenburg Telefon: 0395/5582-5003 E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!