Polizei, Kriminalität

Emmendingen: 3.

08.05.2017 - 16:51:26

Polizeipräsidium Freiburg / Emmendingen: 3. Meldung zu ...

Freiburg - LANDKREIS EMMENDINGEN

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Freiburg und des Polizeipräsidiums Freiburg:

Im Rahmen der gerichtsmedizinischen Untersuchung wurde festgestellt, dass der 61-jährige Bewohner der Reha-Einrichtung in Emmendingen von drei Schüssen getroffen wurde, von denen einer tödlich war. Das vom Getöteten mitgeführte Messer hat eine Klingenlänge von 15 cm.

Bei den beiden Streifenbeamten, die als erste Streife vor Ort eintrafen, handelt es sich um einen 29-jährigen und einen 35-jährigen Polizeibeamten des Polizeireviers Emmendingen.

Die Ermittlungen zum genauen Hergang des Geschehens dauern an. Dazu werden insbesondere Tatortspuren mit Zeugenaussagen abgeglichen und bewertet.

Stand: 08/05/2017 - 14.45 Uhr

wr

Bisherige Meldungen:

2. Meldung:

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Freiburg und des Polizeipräsidiums Freiburg:

Bei den Ermittlungen der Kriminalpolizei Freiburg und der Staatsanwaltschaft Freiburg geht man inzwischen davon aus, dass bei dem Vorfall am Donnerstagabend (4.5.2017) insgesamt drei Schüsse fielen, die alle von einem der beiden Polizeibeamten abgegeben wurden, die als erste Streife an der Örtlichkeit ankamen.

Wie viele Schüsse den mit einem Messer bewaffneten und äußerst aggressiven 61-jährigen Mann getroffen haben, wird noch ermittelt. Feststeht, dass sowohl die einschreitenden Beamten als auch die danach eintreffenden Rettungskräfte versucht haben, den Mann zu reanimieren. Er verstarb jedoch in den Räumlichkeiten der Reha-Einrichtung.

Nach den bisherigen Feststellungen gehen die Ermittler von einer akuten Bedrohungslage aus - nicht nur für die Beamten, sondern auch für andere Bewohner und Mitarbeiter der Einrichtung. In dieser Situation gab es für die beiden einschreitenden Beamten nach aktuellen Erkenntnissen keine andere Möglichkeit, die unmittelbare Gefahr für sich und andere Personen abzuwenden.

Die Ermittlungen zum detaillierten Ablauf des Geschehens sowie zur Vorgeschichte dauern an.

Stand: 05/05/2017 - 14.15 Uhr

wr

ERSTMELDUNG:

Am Donnerstagabend (4.5.2017), kurz nach 18.30 Uhr, wurde die Polizei in Emmendingen durch einen Mitarbeiter einer Reha-Einrichtung in der Mundinger Straße davon informiert, dass es dort Probleme mit einer aggressiven Person gebe. Als eine Streife des Polizeireviers Emmendingen vor Ort eintraf, wurden die Beamten nach jetzigem Stand der Ermittlungen von einem Mann unmittelbar mit einem Messer bedroht und in aggressiver Weise angegriffen. In dieser Notwehrsituation kam es nach derzeitigen Erkenntnissen zum Schusswaffengebrauch durch die Polizeibeamten, wobei der Mann getroffen wurde und noch an der Örtlichkeit verstarb. Nach ersten Informationen handelt es sich bei dem tödlich Verletzten um einen 61-jährigen Bewohner der Reha-Einrichtung. Die näheren Umstände des Gesamtgeschehens werden derzeit geprüft. Die Kripo Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Es wird nachberichtet.

Stand: 04/05/2017 - 22.00 Uhr

wr

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an: Walter Roth Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 882-1013 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de