Polizei, Kriminalität

Einbrüche

19.07.2017 - 11:16:44

Polizei Eschwege / Einbrüche

Eschwege - Neben den gestern gemeldeten Einbruch in die Gemeindeverwaltung in Netra, der sich in der Nacht vom 17./18.07.17 ereignete, wurde noch ein weiterer Einbruch aus Netra angezeigt. In derselben Nacht versuchten unbekannte Täter auch in die Räume einer Arztpraxis in der Rimbachstraße einzudringen. Über den Hinterhof begaben sich der/ die Täter zu einem Fenster, was sie versuchten aufzuhebeln, dabei jedoch scheiterten. Es blieb daher bei einem Sachschaden von 350 EUR.

Aber auch in Eschwege ereigneten sich mehrere Einbrüche in der Nacht vom 17/18.07.17 Im Verlauf des gestrigen Tages wurden vier Einbrüche angezeigt, die sich im Bereich Friedrich-Wilhelm-Straße und Bahnhofstraße in Eschwege ereigneten. Betroffen war in der Friedrich-Wilhelm-Straße ein Friseurgeschäft, wo der/ die Täter zunächst versuchten ein Fenster im Eingangsbereich aufzuhebeln. Da dies nicht gelang, hebelte man ein anderes Fenster auf und drückte dieses nach innen. Aus nicht näher bekannten Gründen drangen der/ die Täter jedoch nicht in das Geschäft ein. Sachschaden: 800 EUR. Unweit des Friseurgeschäftes drangen der/ die Einbrecher über die Terrassentür einer Zahnarztpraxis in ein Behandlungszimmer ein. Im Bereich der Anmeldung wurden die Schränke und Schubladen durchsucht sowie ein Sparschwein zerstört. Insgesamt wurden 80 EUR Bargeld entwendet und 500 EUR Sachschaden angerichtet. In der Bahnhofstraße war ein Rechtsanwalts-/Notarbüro Ziel der Täter. Hierzu wurde eine Tür aufgehebelt. In den Büroräumen der Kanzlei wurden die Schreibtische und Schränke durchsucht, ein verschlossener Schrank wurde aufgehebelt. Offensichtlich wurde nichts entwendet; der Sachschaden wird mit 700 EUR angegeben.

Ein weiterer Einbruch ereignete sich in die Cafeteria der Anne- Frank-Schule im Fliederweg. Auch in diesem Fall wurde eine Tür aufgehebelt, um in das Schulgebäude einzudringen. Im Bereich der Cafeteria wurde ein Schrank geöffnet und die Geldtaschen und -kassetten nach Bargeld durchsucht. Diese waren jedoch leer. Weiterhin wurde ein Sparschwein zerstört, das Münzgeld jedoch zurückgelassen. Sachschaden: 500 EUR.

Hinweise nimmt in allen Fällen die Eschweger Kripo unter 05651/9250 entgegen.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

OTS: Polizei Eschwege newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44151 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44151.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!