Polizei, Kriminalität

Einbrüche in Fressnapf-Märkte

06.12.2016 - 12:20:45

Polizeiinspektion Gifhorn / Einbrüche in Fressnapf-Märkte

Gifhorn / Weyhausen - Gifhorn / Weyhausen 03.12.2016 - 05.12.2016

Gleich in zwei Zoogeschäfte im Landkreis Gifhorn brachen bislang unbekannte Täter am vergangenen Wochenende ein und erbeuteten Bargeld.

Zwischen Samstagabend, 18.15 Uhr und Montagmorgen, 08.45 Uhr, hebelten die Einbrecher ein Fenster zum Büro des Fressnapf-Marktes an der Hamburger Straße im Gifhorner Ortsteil Gamsen auf. Hierdurch gelangten sie ins Gebäude und flexten dort einen vorgefundenen Tresor auf. Mit einer derzeit noch nicht bekannten Summe Bargeld suchten die Täter anschließend unerkannt das Weite.

Möglicherweise dieselben Einbrecher schlugen auch in Weyhausen zu. Durch eine zuvor auf gehebelte, rückwärtige Tür gelangten sie ins Innere des Fressnapf-Marktes an der Klanze. Dort brachen sie die Tür zum Büro auf, wo sie schließlich die Rückseite des Tresors aufflexten und eine geringe Summe Bargeld hieraus entwendeten. Die Tat ereignete sich zwischen Samstagabend, 19 Uhr und Montagmorgen, 08.35 Uhr.

Um sachdienliche Hinweise zu beiden Einbrüchen bittet die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800.

OTS: Polizeiinspektion Gifhorn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56517 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56517.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn Presse-/Öffentlichkeitsarbeit Thomas Reuter Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104 Fax: + 49 (0)5371 / 980-130 E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!