Obs, Polizei

Einbruchsdelikte in Inden, Jülich und Kreuzau

10.10.2016 - 15:30:23

Polizei Düren / Einbruchsdelikte in Inden, Jülich und Kreuzau

Inden/Jülich/Kreuzau - Jeweils eine Anzeige wegen Wohnungseinbruchdiebstahl fertigten Polizeibeamte am vergangenen Wochenende. Während es in zwei Fällen beim Versuch blieb, konnten die Diebe in Jülich in eine Wohnung eindringen.

Zunächst scheiterten bislang unbekannte Täter bei ihrem Versuch, zwischen Donnerstagabend, 18:15 und 23:30 Uhr, in ein Einfamilienhaus "Im Ölligspesch" einzudringen. Dazu hatten sie am Schloss der Hauseingangstür manipuliert. Dies fiel einer Bewohnerin auf, als sie selbst die Tür nicht mehr öffnen konnte. Mit Hilfe eines Schlüsseldienstes konnte die Dame erst wieder ihr Domizil betreten. In der Ortslage Lucherberg versuchten Diebe eine Hauseingangstür in der Straße "Obstwiese" gewaltsam zu öffnen. Zwischen Samstagabend, 20:15 Uhr und Sonntagnachmittag, 17:00 Uhr, hebelten die derzeit Flüchtigen erfolglos herum, bis sie schließlich von ihrem Vorhaben abließen.

Lediglich in der Jülicher Grünstraße mussten Hausbewohner mit Erschrecken feststellen, dass ein oder mehrere Täter in ihre Wohnung im Erdgeschoss eingedrungen waren. Hier hatten sie diverse Wertgegenstände an sich genommen, bevor sie am Ende unerkannt entkamen.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Polizeiruf 110 zu melden. Hierbei kann es sich um das Beobachten verdächtiger Personen oder aber auch Fahrzeugen handeln. Ein ungutes Bauchgefühl reicht aus: Jeder Hinweis zählt!

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de