Polizei, Kriminalität

Einbruch; Falsche Krankenschwester bestiehlt Seniorin

03.07.2017 - 18:01:30

Polizeipräsidium Reutlingen / Einbruch; Falsche Krankenschwester ...

Reutlingen - Pfullingen (RT): Einbrecher nahm Kasse mit

Über das vergangene Wochenende ist in die Räumlichkeiten einer Jugendhilfeeinrichtung in der Griesstraße eingebrochen worden. Im Zeitraum zwischen Samstag, elf Uhr, und Montag, 8.30 Uhr, hatte sich ein noch Unbekannter Zugang verschafft, indem er ein Fenster neben der Eingangstüre in einem Hinterhof mit einem Stein einschlug und dieses dann entriegelte. Der Einbrecher suchte anschließend das Büro auf und öffnete gewaltsam einen Schreibtisch. Nach den bisherigen Feststellungen fehlt eine grüne Geldkassette mit etwas Bargeld und diversen Scheckformularen. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung vor Ort. (jh)

Rottenburg (TÜ): Falsche Krankenschwester baldowert Seniorin aus und bestiehlt sie

Vor Dieben, die Senioren bestehlen, die zuvor bei ihrer Bank Geld abgehoben haben, warnt die Polizei. Eine 82-jährige Rottenburgerin ist am vergangenen Freitag wohl ausbaldowert und später um ihre Barschaft gebracht worden. Die Frau hatte am Freitagvormittag bei ihrer Bank Bargeld abgehoben, das sie in einem Umschlag in ihrer Handtasche nach Hause brachte. Vermutlich wurde sie auf dem Nachhauseweg beobachtet. Kurz nach ihrer Ankunft an ihrem Wohnort, gegen elf Uhr, erschien nämlich plötzlich eine unbekannte Frau an der Wohnungstür der Seniorin, gab sich als Krankenschwester aus und bot eine Massage an. Weil sich ihre Wohnung in einem Seniorenheim befindet, erschien der 82-Jährigen das Angebot nicht abwegig und sie ließ sich im Schlafzimmer massieren. Es kam, wie es kommen musste: Die falsche Krankenschwester hatte es nach einer Viertelstunde plötzlich sehr eilig und verließ raschen Schrittes die Wohnung. Danach stellte die Seniorin fest, dass nicht nur das soeben abgehobene Bargeld aus ihrer Handtasche, sondern auch ein weiterer, in der Wohnung aufbewahrter Geldbetrag gestohlen worden war. Vermutlich war ein Komplize oder eine Komplizin der Verdächtigen von der Seniorin unbemerkt ebenfalls in die Wohnung gelangt, während die angebliche Krankenschwester das Opfer mit der Massage abgelenkt hatte. Diese war etwa 25 - 30 Jahre alt, hatte dunkle, mittellange Haare, eine mollige Figur und sprach gebrochen deutsch.

Bereits am Donnerstag war ebenfalls in Rottenburg eine Seniorin bestohlen worden, kurz nachdem sie Geld bei der Bank abgehoben hatte. In diesem Fall ist allerdings noch unklar, wie der Täter oder die Täterin in die Wohnung der 90-Jährigen gelangen konnte.

Die Polizei rät: Lassen Sie keinesfalls fremde Personen in Ihre Wohnung und fallen Sie nicht auf irgendwelche fragwürdigen Angebote und Behauptungen herein. Im Verdachtsfall sollte stattdessen unverzüglich die Polizei verständigt werden. Angehörigen von Senioren empfiehlt die Polizei: Sprechen Sie mit ihren Verwandten über diese und andere Tricks, mit denen Kriminelle ihre oft gutgläubigen Opfer um Hab und Gut bringen. (ak)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!