Polizei, Kriminalität

Einbrecher verschreckt

10.10.2016 - 12:11:08

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / Einbrecher verschreckt

Menden - Am Sonntag, um 4 Uhr, rief ein Bewohner Lendringser Hauptstraße den Notruf der Polizei. Dieser wurde kurz zuvor durch ein lautes Knacken unsanft geweckt. Als er dem Geräusch nachging, bemerkte er zwei Einbrecher, die gerade eine Tür aufgebrochen und sich Zutritt zu dem Wohn- und Geschäftshaus verschafft hatten. Als die Täter den Bewohner bemerkten, flüchteten sie aus dem Haus in Richtung Lendringsen-Mitte. Eine Sofortfahndung der Polizei verlief bisher erfolglos. Nach bisherigen Erkenntnissen machten sie keine Beute, richteten jedoch etwa 100 Euro Sachschaden an. Der Geschädigte beschrieb einen der Täter wie folgt: circa 175 Zentimeter groß, etwa 45 Jahre alt, Wollmütze, Brille, 3-Tage-Bart, blaue Handschuhe. Er sprach Deutsch mit Akzent.

Ein ähnlicher Fall ereignete sich am Samstagabend, gegen 20 Uhr, in Halingen. Hier hörte ein Bewohner der Rittershausstraße ebenfalls Geräusche. Als er nachschaute stellte er fest, dass eine Tür zur Küche des Einfamilienhauses aufgebrochen wurde. Die Täter hatten sich jedoch bereits vom Tatort entfernt. Der Sachschaden betrug circa 200 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Menden unter 02373/9099-0 entgegen.

OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

@ presseportal.de