Polizei, Kriminalität

Einbrecher unterwegs - Polizei setzt Bannerbuli ein

14.11.2016 - 14:30:55

Polizei Gütersloh / Einbrecher unterwegs - Polizei setzt ...

Gütersloh - Rheda-Wiedenbrück (CK) - Am vergangenen Wochenende (11.-13.11.) waren in Rheda-Wiedenbrück Einbrecher unterwegs.

Am Freitagnachmittag (11.11., 16.50 Uhr bis 19.00 Uhr) versuchten die unbekannten Täter am Stiftsweg zunächst, ein Fenster zu einer Doppelhaushälfte aufzuhebeln. Als dies nicht gelang, schlugen sie ein Fenster ein und gelangten schließlich so in die Innenräume. Mit Schmuck und einem Mobiltelefon flüchteten die Einbrecher anschließend in unbekannte Richtung.

Ebenfalls am Freitagnachmittag hebelten Einbrecher zwischen 16.30 Uhr und 16.45 Uhr die zum rückwärtigen Garten hin gelegene Terrassentür auf und gelangten so in ein Einfamilienhaus an der Straße Kaiserforst. Im Haus wurden auf beiden Etagen Schubladen und Schränke geöffnet. Mit Schmuck flüchteten die Täter schließlich wieder vom Tatort.

Im Zeitraum zwischen Freitagnachmittag (13.45 Uhr) bis Sonntagmorgen (08.55 Uhr) hebelten Einbrecher ein Fenster zu einem freistehenden Einfamilienhaus an der Reinholdstraße auf. Hier durchsuchten sie die Innenräume sowie den vor dem Haus geparkten Fiat des Eigentümers. Bislang steht noch nicht genau fest, was gestohlen wurde.

In zwei Fällen blieben die Täter erfolglos - sie gelangten nicht in die Wohnhäuser.

Am Freitagabend (20.10 Uhr) hebelten Einbrecher zunächst das Garagenfenster im rückwärtigen Bereich eines Einfamilienhauses an der Straße Landholz auf und gelangten so zunächst in die Garage. Hier versuchten sie dann eine Tür, die ins Haus führt, mit vorgefundenen Werkzeug aufzuhebeln. Das gelang jedoch nicht. Unverrichteter Dinge flüchteten die Unbekannten wieder vom Tatort.

Am Südring betraten Einbrecher am Freitagabend (19.40 Uhr) das Grundstück eines Einfamilienhauses und drehten die Außenbeleuchtung ab. Beim Versuch, den Bewegungsmelder an der Eingangstür mit einem Besenstiel funktionsunfähig zu machen, wurde die Außenlampe beschädigt und zersplitterte. Aufgrund des Geräusches wurden Anwohner aufmerksam, so dass die Täter unerkannt flüchteten.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Hinweise zu diesen Einbrüchen geben? Wer hat am Freitagnachmittag und -abend verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Tatorte gesehen? Wer kann sonst Hinweise geben?

Hinweise zu nimmt die Polizei in Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Die Polizei wird im Laufe der Woche den so genannten Bannerbuli im Bereich der Tatorte einsetzen. Polizeibeamte stehen hier als Ansprechpartner zur Verfügung, beraten rund um das Thema Einbruchschutz und sprechen gezielt Anwohner auf mögliche verdächtige Beobachtungen an.

OTS: Polizei Gütersloh newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/23127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_23127.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

@ presseportal.de