Polizei, Kriminalität

Einbrecher scheitern kreisweit

21.02.2017 - 15:07:03

Polizei Düren / Einbrecher scheitern kreisweit

Kreis Düren - Gleich in drei Fällen misslang der Plan ungeladener Gäste, sich gewaltsam Zutritt zu diversen Lokalitäten zu verschaffen.

In Merken versuchten bislang unbekannte Täter, in ein Schützenheim an der Sebastianusstraße einzudringen. Zu diesem Zweck hebelten sie in der Zeit zwischen Sonntagmittag, 14:00 Uhr, und Montagmorgen, 09:00 Uhr, an der massiven Eingangstür aus Metall. Sie verursachten zwar einen Sachschaden, konnten jedoch nicht in die Räumlichkeiten vordringen.

Ähnlich erging es Tätern in der Hauptstraße in Lendersdorf. Sie hatten sich eine Gaststätte als Zielobjekt ihrer kriminellen Begierde ausgesucht. Zahlreiche Hebelspuren an Fenstern und Türen rund um das Gebäude zeugten von den vergeblichen Einbruchsversuchen, die zwischen Sonntagnacht, 23:30 Uhr, und Montagfrüh, 10:15 Uhr, stattgefunden haben müssen.

Am Stausee in Obermaubach musste am Montagmorgen um 08:00 Uhr der Eigentümer eines Kiosk feststellen, dass Unbekannte versucht hatten, in sein Lokal einzubrechen. Der oder die Täter hatten sogar eine Alarmanlage demoliert, um ungestört vorgehen zu können. Zwar überwanden sie eine Außentür, an einer weiteren Tür zwischen Vorraum und Verkaufsraum scheiterten sie jedoch. Das Ganze muss sich nach Sonntagabend, 18:00 Uhr ereignet haben.

Die Polizei rückte zu allen Tatorten aus, um Spuren zu sichern. Wer die Ermittlungen mit Hinweisen auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge unterstützen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 02421 949-6425 mit der Einsatzleitstelle in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

@ presseportal.de