Obs, Polizei

Einbrecher erbeuten Schmuck

12.06.2017 - 15:46:55

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Einbrecher erbeuten Schmuck

Kaarst - In der Zeit zwischen Freitag (09.06.), 22:30 Uhr, und Samstag (10.06.), 06:10 Uhr, hebelten Unbekannte die rückwärtige Terrassentür der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Elchstraße auf und gelangten so in die Räumlichkeiten. Dort entwendeten die Einbrecher Schmuck. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

Ein Wohnungseinbruch ist für die Betroffenen oft ein Schock. Viele Opfer empfinden das Eindringen in die Privatsphäre als besonders belastend. Neben dem reinen Sachschaden und dem eventuellen Verlust von unersetzbaren Erinnerungsstücken fühlen sich viele von ihnen in den eigenen vier Wänden nicht mehr wohl. Unsicherheit und Ängste nach einem Einbruch belasten die Opfer oft noch lange nach der Tat. Dass man sich vor einem Einbruch schützen kann, zeigt die Erfahrung der Polizei: Inzwischen bleiben über 40% der Taten im Versuch stecken - nicht zuletzt wegen technischer Sicherungen an Fenstern oder Türen. Auch das richtige Verhalten und aufmerksame Nachbarn können helfen, Einbrüche zu verhindern.

Weitergehende Informationen zum Einbruchschutz bieten die Experten des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz der Polizei im Rhein-Kreis Neuss (Tel.: 02131-3000).

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de