Polizei, Kriminalität

Drogentest: Versuch Polizei auszutricksen scheitert

07.11.2017 - 17:07:13

Polizeipräsidium Westpfalz / Drogentest: Versuch Polizei ...

Kaiserslautern - Ein Autofahrer, der in Verdacht steht unter dem Einfluss von THC und Kokain am Montag im Stadtgebiet einen Pkw geführt zu haben, versuchte beim Drogentest die Polizei auszutricksen.

Der 25-Jährige war gegen 13 Uhr im Kaiserbergring einer Polizeistreife aufgefallen. Während der Verkehrskontrolle ergab sich der Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen stand. Als er für den Drogentest in einen Becher urinieren sollte, versuchte der 25-Jährige die Beamten auszutricksen. Statt zu pinkeln spuckte der Mann in den Becher. Der Täuschungsversuch scheiterte kläglich. Der 25-Jährige musste mit zur Polizeidienststelle. Er bekam eine zweite Chance. Statt eines Bechers Urin gab er nun jedoch einen Becher voll Wasser ab. Erst als dem 25-Jährigen aufgezeigt wurde, dass ihm auch eine Blutprobe entnommen werden kann, klappte es. Die Urinprobe reagierte positiv auf THC und Kokain. Der Mann musste sich dann doch noch eine Blutprobe entnehmen lassen sowie seinen Führerschein und den Fahrzeugschlüssel abgeben.

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117683 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117683.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!