Obs, Polizei

Drei Leichtverletzte nach Wohnungsbrand in Minden

18.07.2017 - 17:21:25

Polizei Minden-Lübbecke / Drei Leichtverletzte nach ...

Minden - Am Dienstagvormittag wurden Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr gegen 8.30 Uhr zu einem Wohnungsbrand im Stadtteil Rechtes Weserufer gerufen. Dort brannte es in einer Erdgeschosswohnung eines dreistöckigen Wohnhauses in der Bruchstraße. Hierbei versperrte das komplett verqualmte Treppenhaus zwei Anwohnerinnen (19 und 42) sowie einem Anwohner (24) der oberen Etagen den Weg nach draußen. Sie wurden von der Feuerwehr mittels einer Leiter aus dem 1. und 2. Obergeschoss evakuiert. Hierbei erlitten die Drei durch Rauchgase leichte Verletzungen. Nach einer kurzen Untersuchung im RTW verzichteten sie auf eine Einlieferung ins Krankenhaus. Zwei weitere Anwohner (59 und 61) konnten das Haus selbstständig verlassen. Die Feuerwehr konnte den Brand nach kurzer Zeit unter Kontrolle bringen. Gegen den 23-jährigen Bewohner der Erdgeschosswohnung wird wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

Nach ersten Ermittlungen der Brandspezialisten besteht gegen den 23-Jährigen der Verdacht, dass er im Bett seines Schlafzimmers geraucht hatte. Hierbei scheint Glut die Bettdecke in Brand gesetzt zu haben. Inwieweit er noch versucht hat das Feuer zu löschen, ist Gegenstand der Ermittlungen. Anschießend verließ er das Haus. Nach Zeugenaussagen wurde er dort Fußball spielend von einem 59-jährigen Mitbewohner auf den Brand angesprochen. Hierauf reagierte er nicht, sodass ein weiterer Zeuge anschließend den Notruf wählte. Der Beschuldigte konnte am Nachmittag nach seiner Vernehmung und erkennungsdienstlicher Behandlung die Polizeidienststelle in Minden verlassen.

Die Wohnung des 23-Jährigen ist nicht mehr bewohnbar. Die anderen Wohnungen konnten nach ausreichender Lüftung wieder genutzt werden. Die genaue Schadenshöhe lässt sich noch nicht beziffern, liegt aber vermutlich im fünfstelligen Bereich.

OTS: Polizei Minden-Lübbecke newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43553 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43553.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!