Polizei, Kriminalität

Diebstahl in Leonberg, Weil der Stadt und Böblingen

24.10.2016 - 18:20:22

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Diebstahl in Leonberg, Weil der ...

Ludwigsburg - Leonberg, Eltingen: Diebe unterwegs

Gleich auf zwei Autos der Marke Mercedes hatten Diebe es am Wochenende abgesehen, als sie in der Bruckenbachstraße ihr Unwesen trieben. Die Täter demontierten an einem der Fahrzeuge vom Typ GLE 400 nicht nur alle vier Leichtmetallräder in himalayagrauem Fünf-Speichendesign, sondern entwendeten zudem noch die Motorhaube des diamantsilbernen Wagens sowie dessen Frontschürze mit integrierten Scheinwerfern, Blinkern und der Scheibenwaschanlage. Der Gesamtwert des Diebesguts beläuft sich auf mehrere tausend Euro. An dem weiteren Fahrzeug vom Typ GLS 500 hatten die Täter mit der Demontage der Räder bereits begonnen, jedoch nichts entwendet, weil sie sich vermutlich gestört fühlten. Hinweise nimmt das Polizeirevier Leonberg unter Tel. 07152/605-0 entgegen.

Weil der Stadt, Merklingen: Dieb erntet Apfelbäume ab

Ein Dieb suchte im Laufe der letzten beiden Wochen ein Grundstück im Gewann Berg heim und erntete die Äpfel von insgesamt 16 Bäumen. Das frei zugängliche Baumwiesengrundstück befindet sich unweit der Landesstraße 343 zwischen Weil der Stadt und Möttlingen. Der Täter gelangte auf diese Weise an etwa 15 Zentner Äpfel. Der Wert des Obstes beläuft sich auf ungefähr 300 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Weil der Stadt, Tel. 07033/5277-0, in Verbindung zu setzen.

Böblingen: 81-Jähriger Opfer eines Trickdiebs

Ein hilfsbereiter 81-Jähriger wurde am Sonntagmittag am Friedrich-List-Platz Opfer eines Trickdiebs. Unter einem Vorwand sprach der Fremde den Senior gegen 12:00 Uhr an, als dieser auf der Parkbank vor einem Geldinstitut saß. Der Täter gab vor, wegen gesundheitlicher Probleme eine Telefonkarte zu benötigen, die am Bankautomaten zu bekommen sei. Unter den Argusaugen des vermeintlich Hilfsbedürftigen schob der gutgläubige 81-Jährige seine EC-Karte in den Bankautomaten und gab die PIN ein. Vermutlich weil er den Senior ablenkte, gelang es dem Täter die Karte unbemerkt an sich zu nehmen und nach dessen Verabschiedung ungestört einen vierstelligen Betrag vom Konto seines Opfers abzuheben. Damit nicht genug, gab der Dieb dem 81-Jährigen die Karte nach der Tat zurück, da er sie im Automaten vergessen habe. Das Polizeirevier Böblingen bittet Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können, sich unter Tel. 07031/13-2500 zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

23 Wohnungen durchsucht - Großrazzia gegen G20-Gegner in acht Bundesländern. Dies wird auch bei einer länderübergreifenden Aktion gegen die linke Szene deutlich, als Beamte bundesweit Wohnungen durchsuchen - und fündig werden. Die Krawalle rund um den G20-Gipfel in Hamburg werden die Polizei noch weit bis ins kommende Jahr hinein beschäftigen. (Politik, 05.12.2017 - 15:30) weiterlesen...

Wohnungen von 22 Beschuldigten durchsucht - keine Festnahmen. Hamburg - Bei den bundesweiten Razzien gegen die linke Szene hat die Polizei Wohnungen von 22 Beschuldigten in acht Bundesländern durchsucht. Es bestehe der dringende Tatverdacht, dass sie Teil einer Gruppe von G20-Gegnern waren, die am 7. Juli im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld Steine und andere Gegenstände auf Bundespolizisten geworfen hatten, sagte Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer. Gegen sie werde wegen schweren Landfriedensbruchs ermittelt. Bei den Razzien seien elektronische Speichermedien sichergestellt worden, Festnahmen habe es nicht gegeben. Wohnungen von 22 Beschuldigten durchsucht - keine Festnahmen (Politik, 05.12.2017 - 14:08) weiterlesen...

23 Wohnungen durchsucht - Bundesweit Razzien in linker Szene wegen G20-Protesten Hamburg - Bei den bundesweiten Razzien gegen die linke Szene hat die Polizei am Dienstag Wohnungen von 22 Beschuldigten in acht Bundesländern durchsucht. (Politik, 05.12.2017 - 13:52) weiterlesen...

Bundesweit Razzien in linker Szene wegen G20-Protesten. Nach Informationen des NDR durchsuchte die Polizei 24 Objekte, darunter Privatwohnungen und linke Stadtteilzentren. Die Durchsuchungen standen Polizeiangaben zufolge im Zusammenhang mit Ausschreitungen während eines Polizei-Einsatzes in der Straße Rondenbarg im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld am Rande des G20-Gipfels. Hamburg - Fünf Monate nach den schweren Ausschreitungen während des G20-Gipfels in Hamburg hat die Polizei bundesweit mehrere Objekte der linken Szene durchsucht. (Politik, 05.12.2017 - 12:46) weiterlesen...

Beiweise sichern - Bundesweit Razzien in linker Szene wegen G20-Protesten. Bundesweit durchsuchen Beamte Wohnungen. Nach den Krawallen während des G20-Gipfels in Hamburg krempelt die Soko «Schwarzer Block» die linke Szene um. (Politik, 05.12.2017 - 11:48) weiterlesen...

Fünf Monate nach G20-Gipfel Razzien in linker Szene. Die Razzien der Hamburger Sonderkommission «Schwarzer Block» begannen am frühen Morgen. Ziel war es, Beweise zu sichern. Nach Informationen des NDR durchsuchte die Polizei 24 Objekte, darunter Privatwohnungen und linke Stadtteilzentren, unter anderem in Göttingen und Stuttgart. Nicht betroffen war das bundesweit bekannte Kulturzentrum Rote Flora. Hamburg - Rund fünf Monate nach den schweren Ausschreitungen während des G20-Gipfels in Hamburg hat die Polizei bundesweit mehrere Objekte der linken Szene durchsucht. (Politik, 05.12.2017 - 09:30) weiterlesen...