Polizei, Kriminalität

Diebe machen mit Zetteltrick Beute

15.09.2017 - 13:41:50

Polizei Bielefeld / Diebe machen mit Zetteltrick Beute

Bielefeld - HC/ Bielefeld-Innenstadt/Sennestadt-

Am Montag, den 14.06.2017, nutzen mehrere Diebe den Zetteltrick um Beute zu machen. Sie schlugen in der Melanchthonstraße und Württemberger Allee zu.

Gegen 11:00 Uhr schob eine 81-jährige Bielefelderin ihren Rollator mit Einkäufen in den Eingang eines Mehrfamilienhauses in der Melanchthonstraße. Sie stellte den Rollator ab und beabsichtigte mit den Tragetaschen die Treppe hinauf in ihre Wohnung zu gehen. Plötzlich griff eine ihr unbekannte Frau ihre Taschen und gab vor, ihr helfen zu wollen. Obwohl die Bielefelderin das Angebot ablehnte, ließ sich die Frau nicht abschütteln sondern trug die Taschen der Bielefelderin in deren Küche. Hier bat die Frau die Bewohnerin einen Zettel für eine Nachbarin zu schreiben. Dabei hielt die Diebin das Opfer in der Küche und versperrte die Sicht auf die restliche Wohnung, so dass eine zweite Frau die Wohnung betrat. Diese durchsuchte die Räume nach Diebesgut. Als die Bielefelderin die Taschenträgerin hinaus bat, verließen die Diebinnen die Wohnung. Das Opfer stellte anschließend den Diebstahl von Bargeld fest.

Sie beschreibt die Taschenträgerin als südländisch aussehend ,150 bis 160 cm groß, pummelig, mit schwarzen Haaren und bekleidet mit einer schwarzen Strickjacke. Ihre Begleiterin war etwas kleiner, schlank und trug schwarze Haare.

Gegen 11:30 Uhr sprach ein Mann eine 78-jährige Bielefelderin vor einem Haus in der Württemberger Allee an. Er gab vor, ihre Tochter zu kennen und bat darum, dass die Bielefelderin seinen Namen notiert. Als die Frau ihre Wohnung betrat, trat der Mann hinter ihr in die Wohnung und ging weiter in ein Zimmer. Die Bewohnerin forderte ihn auf, das Zimmer zu verlassen. Der Dieb gab nun vor eine Visitenkarte holen zu wollen, verließ die Wohnung und kehrte nicht zurück. Das Opfer bemerkte anschließend den Diebstahl von Schmuck.

Der Dieb soll circa 50 bis 60 Jahre alt, 170 cm bis 175 cm groß sein. Er war untersetzt, mit grauen kurzen nach hinten gekämmten Haaren, bekleidet mit Jacke und Hose. Er sprach mit ausländischen Akzent und trug eine große blaue Plastiktüte.

Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter 0521-545-0 entgegen.

OTS: Polizei Bielefeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12522 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12522.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Pressestelle Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020 Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232 Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

@ presseportal.de