Verbraucher, Finanzen

Deutschland spart sich arm!

18.05.2017 - 11:07:34

comdirect bank AG / Deutschland spart sich arm! - Wie Sie mehr von Ihrem ...

Quickborn - Anmoderationsvorschlag:

Sparst du in der Zeit, dann hast du in der Not - eine Weisheit, die wir alle schon mal gehört haben. Und das machen wir Deutschen auch: In kaum einem anderen Land sparen die Menschen so fleißig wie hier. Allerdings setzen wir genau dadurch unglaublich viel Geld in den Sand. Nach Berechnungen der comdirect bank gehen den Deutschen beim Sparen sage und schreibe 34,2 Milliarden Euro im Jahr verloren. Helke Michael hat sich mal schlau gemacht, woran das liegt und vor allem, wie wir das ändern können.

Sprecherin: Tagesgeld, Festgeld oder Sparbuch - die beliebtesten Spar-Methoden der Deutschen machen nicht reich, sondern arm, sagt comdirect-Vorstand Arno Walter.

O-Ton 1 (Arno Walter, 0:30 Min.): "Das Problem sind die schlecht oder gar nicht verzinsten Einlagen. Preise für alltägliche Dinge wie Lebensmittel steigen stärker als das, was ich an Zinsen auf mein Erspartes bekomme. Jeder Deutsche - vom Kleinkind bis zum Rentner - verliert auf diese Weise über 400 Euro im Jahr. Für einen Durchschnittshaushalt macht das rund 872 Euro Verlust oder, um sich das mal anders vorzustellen: Für das Geld könnten Sie rund 100 Mal im Jahr ins Kino gehen oder sich auch 22 Billy-Regale in die Wohnung stellen oder sogar ein halbes Jahr kostenlos tanken."

Sprecherin: Und das wird voraussichtlich auch noch eine ganze Weile so bleiben. Deshalb sollten Sparer stärker auf Wertpapiere setzen.

O-Ton 2 (Arno Walter, 0:14 Min.): "Wenn man vor zehn Jahren 1.000 Euro in den deutschen Leitindex DAX investiert hätte, dann hätte man heute fast 800 Euro mehr auf dem Konto - der wirtschaftlichen Entwicklung sei Dank. Das heißt, gerade für die langfristige Geldanlage sind Wertpapiere gut geeignet."

Sprecherin: Das gilt übrigens nicht nur für Großverdiener. Schon ab 25 Euro im Monat kann jeder dabei sein. Auf welche Wertpapiere Sie dann setzen sollten, hängt ganz allein von Ihnen ab - was für ein Anlegertyp Sie sind und worauf Sie sparen.

O-Ton 3 (Arno Walter, 0:12 Min.): "Wenn wir für das Alter vorsorgen wollen, dann sollten Sie auf eine möglichst breite Streuung achten. Breite Streuung heißt, Sie nehmen unterschiedliche Wertpapiere aus unterschiedlichen Branchen und auch möglichst aus unterschiedlichen Regionen der Welt."

Sprecherin: Die richtigen Wertpapiere zu finden, ist auch längst nicht mehr so aufwendig wie früher. Zuverlässige Hilfe bekommen Sie ganz bequem vom Sessel aus.

O-Ton 4 (Arno Walter, 0:30 Min.): "Wer sich unsicher ist, kann sich zum Beispiel bei uns auf comdirect.de von unserem neuen Online-Tool cominvest helfen lassen. Dafür müssen Sie zunächst auch nur einige wenige Fragen beantworten: Wie lange wollen Sie Ihr Geld anlegen? Wie hoch ist Ihre Risikobereitschaft? Und so weiter. Anschließend erhalten Sie dann einen ganz persönlich auf Sie zugeschnittenen Anlage-Vorschlag. Und wenn Sie mögen, übernimmt cominvest auch die regelmäßige Überwachung und Anpassung Ihrer Geldanlage. Sie müssen sich dann faktisch fast um nichts mehr kümmern. Geld anlegen macht man heute eben auch digital und online."

Abmoderationsvorschlag:

Wenn Ihnen das jetzt zu schnell ging: alle Infos, wie Sie richtig sparen, gibt's auch noch mal im Netz auf comdirect.de. Hier finden Sie auch alle Informationen zu cominvest und dem richtigen Betreuungsangebot für Ihr Geld.

OTS: comdirect bank AG newsroom: http://www.presseportal.de/nr/22136 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_22136.rss2 ISIN: DE0005428007

Pressekontakt: Geerd Lukaßen | Pressesprecher Telefon + 49 (0) 4106 - 704 13 15 Telefax + 49 (0) 4106 - 704 34 02 Geerd.Lukassen@comdirect.de

- Querverweis: Das Manuskript liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar -

- Querverweis: Audiomaterial ist unter http://www.presseportal.de/audio abrufbar -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Privates Geldvermögen wächst weiter - Rekord bei Deutschen. Ihr Geldvermögen kletterte im dritten Quartal 2017 auf den Rekordwert von 5,779 Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. Das waren 1,2 Prozent mehr als im Vorquartal. Berücksichtigt werden dabei Bargeld, Bankeinlagen, Wertpapiere und Ansprüche an Versicherungen - nicht jedoch Immobilien. Dank der historisch guten Lage auf dem Arbeitsmarkt und steigender Reallöhne konnten viele Menschen mehr auf die hohe Kante legen. Frankfurt/Main - Die privaten Haushalte in Deutschland sind trotz des Zinstiefs in der Summe so vermögend wie nie zuvor. (Politik, 17.01.2018 - 16:00) weiterlesen...

Rekord im dritten Quartal - Privates Geldvermögen wächst weiter. Ihr Geldvermögen kletterte im dritten Quartal 2017 auf den Rekordwert von 5,779 Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. Frankfurt/Main - Die privaten Haushalte in Deutschland sind trotz des Zinstiefs in der Summe so vermögend wie nie zuvor. (Wirtschaft, 17.01.2018 - 10:49) weiterlesen...

Erste Daten - Insolvenzrechtsreform: Schneller schuldenfrei nach Pleite?. Jetzt liegen erste Daten vor. Die Erwartungen an die Reform des Insolvenzrechts im Sommer 2014 waren groß: Verbraucher sollen nach einer Pleite schneller wieder auf die Beine kommen. (Wirtschaft, 17.01.2018 - 08:00) weiterlesen...

Privatanleger eingeschränkt - Finanzbranche hat Probleme mit neuem Verbraucherschutz. Deshalb ist Privatanlegern derzeit der Zugang zu Tausenden Wertpapieren versperrt, die sie im Vorjahr noch kaufen konnten, wie die «Welt am Sonntag» berichtet. Berlin - Die Finanzbranche hat Probleme bei der Umsetzung der seit Jahresbeginn geltenden neuen Richtlinien zum Verbraucherschutz im Wertpapierhandel. (Wirtschaft, 14.01.2018 - 14:39) weiterlesen...