Polizei, Kriminalität

Dem Navigationsgerät vertraut

19.06.2017 - 17:10:17

Polizei Bielefeld / Dem Navigationsgerät vertraut

Bielefeld - MK / Bielefeld - Mitte - Nach Angaben einer Autofahrerin leitete sie ihr Navigationsgerät am Samstag, 17.06.2017, auf einen Geh- und Radweg. Als sie ihren Fehler korrigieren wollte stieß sie mit einer Fußgängerin zusammen.

Gegen kurz vor 15:00 Uhr fuhr die 42-jährige Gütersloherin mit ihrem Fiat Panda auf der Siechenmarschstaße in Richtung Teichstraße. Am Ende der Siechenmarschstaße leitete sie die Anzeige ihres Gerätes auf einen Geh- und Radweg in Richtung Mindener Straße. Sie erkannte die Situation und fuhr rückwärts. Dabei stieß sie mit ihrem Pkw eine Fußgängerin an. Die 55-jährige Bielefelderin stürzte auf das Pflaster und verletzte sich im Fuß- und Beinbereich. Rettungssanitäter fuhren sie in ein Bielefelder Krankenhaus, wo sie stationär aufgenommen wurde. An dem Fiat waren keine Beschädigungen durch den Anstoß entstanden.

OTS: Polizei Bielefeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12522 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12522.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Pressestelle Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020 Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232 Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

@ presseportal.de