Polizeimeldungen, Griechenland

Das Bundesinnenministerium hat die griechischen Behörden aufgefordert, den versuchten Sprengstoffanschlag auf das Berliner Bundesfinanzministerium rasch und lückenlos aufzuklären.

16.03.2017 - 13:03:31

Innenministerium: Griechen sollen Briefbombe rasch aufklären

"Wir erwarten von den griechischen Behörden eine schnelle und lückenlose Aufklärung dieses Falles, damit alle Täter ermittelt werden", sagte Innenstaatssekretär Günter Krings (CDU) der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). "Die deutschen Behörden werden selbstverständlich ihre Hilfe anbieten", sagte Krings.

In der Poststelle des Bundesfinanzministeriums war am Mittwoch ein explosives Paket gefunden worden, welches aus Athen verschickt wurde. Eine linksautonome griechische Untergrundorganisation hatte sich am Donnerstag dazu bekannt, das Paket nach Berlin geschickt zu haben. Ob diese Erklärung der Wahrheit entspricht, konnte zunächst nicht verifiziert werden. Am Donnerstag war übereinstimmenden Medienberichten zufolge außerdem eine Briefbombe in einem Büro des Internationaler Währungsfonds in Paris explodiert und hatte eine Person leicht verletzt. Ob die beiden Fälle im Zusammenhang stehen war zunächst unklar.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!